Sonntag, 16. Oktober 2016

Apfelrosen - Apple roses



Liebe Backfans,  
dear baking fans,

es ist Erntezeit -  habt Ihr Äpfel aus dem Garten und sucht noch eine schnelle Backidee?
Dann probiert doch diese Apfelrosen mit fertigem Blätterteig aus. Schnell gemacht und so hübsch anzusehen! Die Backidee hatte ich vor längerem bei Pinterest gesehen und wollte sie schon immer ausprobieren. Die Teilchen adeln optisch jede Kuchentafel, findet ihr nicht auch? Mal was anderes als Cupcakes und Muffins.
It's apple picking season - are you looking for a quick baking idea? 
Have a try on these Apple roses with ready puff pastry. Made so quickly and look so pretty! I found this inspiration at Pinterest,  always wanted to try this baking idea.
They are an eyecatcher on any cake buffet, do you agree?  It makes a change from cupcakes and muffins.
 

Ich hatte von einer Kollegin jede Menge Boskop-Äpfel geschenkt bekommen. Diese säuerliche Sorte eignet sich m. E. nach am Besten, aber man kann auch jeden anderen Apfel nehmen. 

I got piles of russets from a collegue. From my point of view this sour variety works best but of course you can use any other kind of apple.






Für 6 Röschen braucht man 1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal (24 x 40 cm, 270 g), 2 Äpfel, Aprikosenmarmelade, Calvados, Zucker & Zimt und 6 Papiermuffinförmchen. Die Äpfel: sie bleiben ungeschält, werden gewaschen, halbiert, entkernt und in dünne Scheiben geschnitten. Die Scheiben habe ich in 150 ml Calvados + 150 ml Wasser 3 Minuten lang gekocht, das ist nötig, damit sie weich und biegsam werden, denn sie werden mit dem Teig aufgerollt und dürfen nicht brechen. Wer keinen Alkohol in diesem Rezept mag, nimmt 300 ml Wasser + Saft einer Zitrone, es verhindert auch, dass die Apfelscheiben oxidieren und braun weden. Die Scheiben nach dem Kochen abgießen.  Der Blätterteig wird ausgepackt, ausgerollt und in 6 gleiche Streifen geschnitten, mit Aprikosen-Marmelade bestrichen. Die Apfelscheiben fächerartig (überlappend) auf den Teigstreifen legen, siehe Fotos. Mit Zimtzucker nach Belieben bestreuen. Die freie Teigseite umklappen, das Ganze aufrollen und fertig ist die Rose. Die Röschen kommen jeweils in 1 Muffinförmchen, alle auf ein Backblech und werden 45 Minuten bei 180 Grad Heißluft gebacken.
For 6 roses you need ready puff pastry (24 x 40 cm, 270 g), 2 apples, apricot marmelade, Calvados, cinnamon & sugar and 6 muffin paper moulds.
Apples: Remove the core and cut them into thin slices. Add the sliced apples into 150 ml Calvados +150 ml water. If you don't like alcohol in this recipe, then use 300 ml water with the juice of 1 lemon - it prevents oxidation/browning . Boil the slices 3 minutes in it.  Then d rain out all the water. Unwrap the puff pastry and stretch it out, cut in 6 stripes and spread each strip with apricot marmelade. Place the apple slices overlapping on the dough, sprinkle it with cinnamon, fold the dough in half and roll it to a rose. Put it into a muffin mould, and put all roses on a baking tray. Baking time: 35 minutes, 180 °C (that's about 375 ° Fahrenheit).


Wer mag, kann sie noch mit Puderzucker bestreuen. GUTEN APPETIT!
If you like, you can sprinkle them with powdered sugar. ENJOY!


Bei mir surrt heute die Nähmaschine... Ich verarbeite den roten Romanitjersey, den ich letzte Woche vom Stoffmarkt mitgebracht habe, zu einem Rock.
Today I'll keep my sewing machine busy... I am sewing a skirt with the red heavy jersey that I got from the fabric flea market last week. 

Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag! Und mehr von meinem Nähprojekt in Kürze.
Have a happy sunday! Soon more about my sewing project.

Ciao Philo

Kommentare:

  1. Liebe Philo, danke dass du diese Idee teilst, das ist echt so einfach (vorausgesetzt man hat Blätterteig im Haus) und sieht richtig gut aus. Damit verblüfft man doch jeden Gast, oder? Grüsse von Juliane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Juliane, das stimmt, Blätterteig muss man im Haus haben und der ist leider auch nicht so leicht selbst herzustellen. Ja, das macht schon was her für Gäste! ich werde heute noch welche backen, die nehme ich morgen mit ins Büro... Gruß Philo

      Löschen