Montag, 29. August 2016

5 Tage Rom

Buona Sera!



Heute mal ein Reise-Beitrag von mir: ich bin gerade von Rom zurück, hatte einen Kurzurlaub mit meinem Mann dort verbracht. Eine Schnäppchenreise für 458 € für Zwei inkl. 4 x ÜF im 3-Sterne-Hotel, Flüge ab Köln und Eintrittskarten für das Colosseum, entdeckt beim Urlaubsguru.de. 

Dank einiger Vorplanung, ohne die es nicht geht, kamen wir ohne Wartezeit in den Vatikan und in das Colosseum sowie ins Forum Romanum - indem wir uns Tickets online gebucht hatten. Man muss sich für eine Zeit entscheiden und das klappt dann auch. Wir waren froh, das gemacht zu haben, denn die Menschenschlangen vor den Tickethäuschen waren lang und die Sonne brannte schon ab morgens.

In den Vatikanischen Museen gibt es eine der größten antiken Kunstsammlungen zu sehen. Zu meinem Erstaunen durfte alles fotografiert werden. Da ich nicht weiß, wie das mit den Rechten von fotografierten Sachen ist, verzichte ich hier aber aufs Veröffentlichen. Mein persönliches Highlight ist die Sixtinische Kapelle gewesen. Ich wollte schon immer Michel Angelo's Fresco "Das jüngste Gericht" bewundern. Stehenbleiben, nach oben schauen und sprachlos staunen. Man wird von Ordnern zur Ruhe ermahnt, was aber nicht gelang.... das Gemurmel der vielen Touristen aller Nationalitäten ist halt immer zu hören. 

Die Öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen, ist in Rom übrigens günstig: 1,50 Euro kostet ein Einzelticket. Bei Ankunft haben wir uns aber ein Zeitticket (Biglietto settimanale C.I.S., 24 Euro, gilt 1 Woche) für Metro, S-Bahn und Bus gekauft. Das machen wir meistens so bei unseren Städtetrips, denn man ist flexibler, muss nicht ständig nach Kleingeld suchen und vor allem mit Bus- und S-Bahn sieht man was auf der Fahrt, spart sich die Doppeldecker-Sightseeing-Busse. Mit dem Bus zu fahren ist allerdings nicht sehr angenehm, Rom's Straßen bestehen größtenteils aus Kopfsteinpflaster und so ist Busfahren eine ruckelige Angelegenheit mit vielen Schlaglöchern.

Hier nun einige Impressionen:
Forum Romanum, Ausgrabungen aus dem 7. Jahrhundert
Im Hintergrund das Colosseum
Trevibrunnen - Fontana di Trevi
Blick über Rom
Konstantinbogen, 315 n. Chr. eingeweiht
Brunnen mit sauberem Trinkwasser gibt es reichlich in Rom und sind eine willkommene Erfrischung bei diesen heißen Temperaturen.

An einem Eis aus einer Original italienischen Eismanufaktur kommt man nicht vorbei.
In der Gelateria del Teatro in der Via Dei Coronari 65 gibt es besonders gutes Eis. Die Eisdiele ist längst kein Geheimtipp mehr, weshalb am Eingang eine Nummer gezogen werden muss und wenn sie aufgerufen wird, kann man bestellen. Es werden ungewöhnliche Eissorten wie Rosmarin oder Kaktusfeige angeboten.



Durch das Schaufenster darf bei der Eisherstellung zugeschaut werden. Es kommen nur gute Zutaten hinein, nämlich u. a. frisches Obst (was man auch schmeckt!). Es werden ungewöhnliche Eissorten wie Rosmarin und Kaktusfeige angeboten.

In der Via Condotti sind die bekanntesten Modedesigner angesiedelt. Für mich als Hobbyschneiderin auch ein Highlight, denn ich habe mir die Schaufenster genau angesehen, diese zeigten schon die Herbst/Winterware.


Mein Reiseoutfit: diese selbstgenähte bunte Leinenhose im Jogpants-Stil, die ich 2 Tage vor Abreise noch rasch genäht habe (von einer alten Hose abgepaust).
Die kleine Basttasche mit Bambusverzierung habe ich im Sale bei H&M für nur 5 Euro ergattert. Da sie nur eine Clutch war, habe ich sie zur Schultertasche umgewandelt: 2 Löcher in den Deckel geschnitten, goldene Ösen (von Leder Baumann) hineingeschraubt, eine selbstgedrehte Leinenkordel durchgezogen. Ich habe sie als Crossbody Tasche getragen, weil ich gern meine Sachen im Blick habe, wo viele Menschen sind.
Meine Urlaubsmitbringsel: ein paar weinrote Lammnappa-Handschuhe von einer italienischen Handschuhmanufaktur und ein Alpaka-Wollstoff (für eine Herbst/Winterjacke)

Inzwischen bin ich wieder am Arbeiten, nach Rom kehre ich definitiv einmal zurück. Es gefiel uns super.

Ich wünsche Euch eine gute Woche!

Ciao Philo

Kommentare:

  1. So schöne Fotos - da bekomme ich richtig Fernweh! Nach Rom muss ich auch unbedingt mal! Ich rede ja schon seit Jahren davon hinzufahren und dann kommt mir immer wieder ein anderes Reiseziel in die Quere ;-)

    Herzliche Grüße,
    Petzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petzi, ja das kenne ich! Ich frage mich, warum wir die Reise nicht schon früher gemacht haben, und bin richtig happy, dortgewesen zu sein. Du brauchst eigentlich nur Flug und Hotel, was man relativ günstig bekommt, wenn man nicht so im Zentrum wohnen möchte (wie wir) und dann steht dir dank Internet alles offen, was man wissen muss. Nützliche Tipps gibt es in diesem Blog z. B. http://www.ciao-roma.de/
      Gruß Philo

      Löschen
    2. Liebe Philo,

      vielen Dank für den Link! Tipps kann ich gut gebrauchen, denn für nächstes Jahr haben wir nun Rom tatsächlich fest eingeplant! Wünsche dir eine wunderschöne Woche!

      Herzliche Grüße,
      Petzi

      P.S. Deine Zitronentunika und die Espadrilles sind sehr schön geworden!

      Löschen
    3. Danke! Viel Spaß bei der Reiseplanung wünscht dir Philo

      Löschen