Sonntag, 18. Dezember 2016

Philo wünscht Frohe Weihnachten - Merry Christmas from Philo

4 Kommentare

Hallo!
Weihnachten steht vor der Tür, und ich verabschiede mich heute schonmal in eine kleine Blogpause. Mitte Januar geht es mit meinem Blog weiter. Leider haben wir in Hessen keinen Schnee, das Winterfeeling will nicht aufkommen und auch die Sonne lässt sich seit Tagen nicht blicken. Geht es Euch auch so? Besonders um die Weihnachtszeit kommen sentimentale Gedanken auf und wir vermissen die Menschen, die von uns gegangen sind, besonders. Es wäre doch schön, wenn sie noch hier wären. Wenn ich was Kreatives mache, denke ich über vieles nach, es ist eine Art Meditieren und Gedankensortieren. Ich brauche das irgendwie für mich, und mir wird dann auch oft bewusst, wie gut es uns geht und dass wir die Chance haben, unser Leben mit all unseren Fähigkeiten und Talenten zu gestalten, wie wir es möchten. Aktuell mangelt es mir ja nicht an Handarbeit, wie ihr seht, und es bleibt mir viel Zeit für's Gedankensortieren. :-) Wie ihr seht, habe ich beim Bloggen einen Begleiter, meine Katze Bonnie gesellt sich gern dazu und möchte ab und zu dabei gekrault werden.
Christmas is almost here, and I have to say Good Bye for a short break. I'll be back with my blog in the middle of January. Unfortunately there is no snow in Hesse and the sun has been hidden for days. Do you feel the same? Especially at Christmas sentimental feelings come up and we miss the persons which passed away. Would be so great to have them back. When I'm busy with handicrafting and sewing, I'm in thoughts, it is a kind of meditation that I need. Then I get aware that we are blessed with our talents that give us the chance to create our lifes as one pleases. Actually I have creative projects enough that give me the chance for sorting my thoughts :-) As you can see, I have a buddy around me when I'm writing in my blog, my cat is keeping my company during this blog post, Bonnie likes it getting stroked.



Meine DIY-Weihnachts-Collage oben gibt den Zwischenstand meines Mäusekleid-Projektes wieder. Zum Spaß hab ich die erste fertige Maus auf einer Serviette in eine weihnachtliche Szene gesetzt.
My DIY Christmas collage above show you the status of my actual mousedress- project. For fun I made a little Christmas scenery on a napkin with my first finished mouse.
 
Ich bin noch am Sticken der Paillettenmäuse, die ich nachher als Applikation auf das Kleid nähen möchte. Das ist natürlich eine Fleißarbeit auf kleiner Fläche. Jede Paillette muss ich einzeln mit der Nadel aufnehmen und vernähen. Auf den Detailfotos unten seht ihr es ganz gut.  Ich bin sehr zufrieden mit meiner Pailletten-Auswahl: Durchsichtig ("Crystal Clear") mit leichtem Regenbogenschimmer. Man kann den farbigen Filz darunter sehen, mit dem ich der Maus ein Bäuchlein gegeben habe. Im Gesamtwerk wirkt das Funkeln wie ein Schmuckstück, was durch Strass-Navetten für die Pfötchen verstärkt wird.
I'm still busy with making the sequin mice which I'll sew on as patches on the dress. Of course it is a routine piece of work. Every sequin has to be picked up and sewn on with a needle. On the detailed picture below you can see it. I'm very satisfied with my sequin choice: Crystal clear, rainbow iridescent. You can see the colored felt at the "belly" underneath. The complete works sparkle like a jewel, rhinestone drops for the paws emphasize this.


Für eine Näh- und Stecknadel habe ich japanische itoshi-Perlen genommen. For needle and pin I used Japanese itoshi beads.

Meine diesjährige Weihnachtsbäckerei: Eiffeltürme und Knöpfe. Die Knopfausstecher sind von Staedter, die Eiffelturmform habe ich bei Butlers entdeckt. Die gefüllten Sterne und Herzen sind von meiner Schwiegermutter. Diese backt sie uns jedes Jahr.
My Christmas cookies this year: Eiffeltowers and buttons. The filled stars and hearts are from my mother-in-law (she makes them every year for us).



Nun wünsche ich Euch eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Bis bald!
Have a Merry Christmas and a Happy New Year.
See you soon!
 
Frohe Weihnachten -  Merry Christmas
 Philo



Sonntag, 4. Dezember 2016

Zum Advent: Feiner Eierlikörkuchen - Fine Advocaat Cake

4 Kommentare

Hallo!
Heute melde ich mich mit diesem Eierlikörkuchenrezept zurück. Ich backe diesen Kuchen schon seit Jahren, weil er einfach zu machen ist. Inzwischen ist er bei uns im Büro auch schon ein Klassiker geworden. Feiner Eierlikör als Teigzutat unterscheidet ihn von normalen Marmorkuchen und macht diesen Kuchen auch schön saftig, am besten schmeckt er, wenn er 1 Tag später serviert wird.
Today I'm back with an Advocaat cake recipe for you. I bake this cake for years as it is very easy to make. In the meantime it has become a classic also at my workplace. Fine Advocaat in the smooth dough makes a difference to usual marble cakes and keeps the cake pretty luscious. From my point of view the flavor comes out best one day after baking.

Hier mein Rezept für einen Eierlikör-Rührkuchen (22cm Rührkuchenform - Hinweis: für die hier abgebildete Form habe ich die Hälfte genommen):
Here my recipe for 1 Advocaat-cake (22cm Bundt pan, please note that I halved the recipe for the pan on these pictures):

5 Eier, 250 g Puderzucker, 2 Päckchen Vanillezucker, 1/4 l Öl (z. B. Mazola), 1/4 l Eierlikör, 125 g Mehl, 125 g Kartoffelmehl oder Speisestärke, 1 Päckchen Backpulver - alle Zutaten gut mit dem Mixer verrühren. Backen: 60 Minuten bei 175 °C Heißluft (vorgeheizt).
Für eine weihnachtliche Note kamen hier noch 1 TL Zimt  und 2 EL Mohn hinzu. Hinweis: Da der Teig sehr flüssig ist, eignet er sich nicht, um Schokoladentropfen o. ä. zuzufügen (die sinken leider auf den Boden).
5 eggs, 250 g powdered sugar, 2 sachets vanilla sugar, 1/4 liter sunflower oil, 1/4 Advocaat, 125 g wheat flour, 125 g starch flour, 1 sachet baking powder - mix all ingredients until smooth. Baking: 60 minutes 175°Celsius hot air (pre-heated).
For a seasonal flavor I added 1 teaspoon cinnamon and 2 tablespoons poppyseeds. Take care: as the dough is very smooth, it is not good for adding "heavy" ingredients like chocolate drops. (they'll sink to the bottom)

 
Für den heutigen Kuchen habe ich eine neue Silikonbackform von Lurch verwendet (Welfenserie, Modell Blankenburg). Die Form hat weniger Fassungsvermögen, daher wurde die Hälfte des o. g. Rezeptes genommen; die Backzeit verringert sich auf 30 Minuten. For this cake I used a new silicone cake pan from Lurch ("Blankenburg" from the Guelphs series). The pan contains the half of the recipe so i halved it and reduced also the baking time to 30 minutes. 


Die Form habe ich mit Mehl vorher innen einpudert. Dann geht der gebackene Kuchen auch leicht raus. Der Teig ist sehr flüssig. I powdered the pan inside before filling, for an easier upside-down turning. The dough is very smooth.
Ich habe diese kleinere Silikonform das erste Mal verwendet, ich finde der Kuchen ist einen Touch zu dunkel geraten, 30 Minuten Backzeit wären besser gewesen (das hängt natürlich vom Ofen ab). I used this smaller silicone pan for the very first time, I think the cake turned out a little bit dark, 30 minutes baking time would have been better (depends on the oven of course).
Etwas Puderzucker darüber geht schnell und sieht hübsch aus.  Powdering with sugar looks nice and is done quickly.

Gestern Abend wurde übrigens bei mir weiter "gemaust" - d. h. ich habe weiter an der ersten Maus-Applikation für mein D&G inspiriertes Kleid herumgestickt. Wie ihr seht, habe ich Filzreste benutzt, um dem Kopf und dem Bauch "mit 3D-Effekt" etwas Kontur zu verleihen. Dann wirkt die Paillettenstickerei nicht so platt,  so hoffe ich. Das unterscheidet m. E. Handstickerei von Maschinenstickerei.
By the way: yesterday evening I continued with embroidering the first mouse patch for my D&G inspired dress. As you can see, I used felt remnants to expose face and belly with a three-dimensional effect. Hopefully the mice will appear livelier than a flat embroidery work like a machine would make.


Euch einen schönen Adventssonntag!
Have a happy Advent sunday!

Philo

Samstag, 3. Dezember 2016

Paillettenmäuse - Sequin mice

7 Kommentare
 

Hallo,
hier ein kleiner Zwischenstand von meinem Mäuse-Stickprojekt. Wie ihr seht, klappt es ganz gut mit der Paillettenstickerei. Zunächst habe ich einen Probeversuch mit einer Pinterest-Anleitung unternommen und dann mit kleineren Pailletten begonnen. Ich wäre zwar gern schon weiter, aber krankheitsbedingt hatte ich eine Auszeit, außerdem warte ich eh noch auf eine Paillettenlieferung.

Here the intermediate result of my current mice embroidery project. You can see that the embroidering works very well.  I did some exercises with a Pinterest tutorial first and started then with smaller sequins. I regret that I'm not at the point I like to be, but due to illness I couldn't work on this project, and I'm still waiting for a sequin delivery.




Jede Saison finde ich es zauberhaft, was Dolce & Gabbana auf die Beine stellen. Die diesjährige Kollektion hat ein Märchenprinzessinnen-Thema, unter anderem gibt es ein zauberhaftes Kleid mit Mäusestickerei, in Anlehnung an das Märchen Cinderella, wo fleißige Mäuse Aschenputtels Ballkleid in Windeseile nähten. Das Kleid ist im "unfertigen Design" gestaltet, zeigt z. B. durch kontrastierende Handstiche außen Markierungen und Abnäher, und an den Ärmeln sind die Nahtzugaben außen. Ich mag die Stickereien total gerne und auch die Idee von diesem Kleid, deshalb werde ich mir ein eigenes nähen. Zunächst hatte ich aber einen schwarzen Pullover mit Mäusestickerei im Kopf, schnell war mir jedoch klar, dass die Motive Platz brauchen. Der bereits genähte Pullover muss nun ohne Stickerei auskommen (mag den Schnitt auch nicht so gerne, wenn ich ehrlich bin), ich werde lieber ein Kleid nähen. Ich habe nämlich noch schweren knitterfreien Kreppjersey in mittelgrau (ihr seht ihn oben auf dem Foto), in anderer Farbe hatte ich bereits diese Hose genäht und war sehr zufrieden mit dem Stoff.

Every season I'm enchanted by Dolce & Gabbanas' fashion shows. The fall/winter collection 2016 has a fairytale princesses theme, e. g. there is a wonderful dress with mice embroidery, it shows scenes from Cinderella where mice were sewing her ball gown. In addition, the dress shows an "intended unfinished" design by contrasting hand-stitches (that show tucks and marks) and exposed seam allowance at the sleeve holes. I love this embroidery work and the whole idea of the dress, so I decided to sew my own one. First, I had the idea of an embroidered sweater, but I realized that a dress would be much better. I'll wear the finished sweater without applications (admittedly, I don't like the cut..) and sew a dress instead. There is a pretty fabric in my stash for this: Heavy crepe jersey in color grey (see photo above), I was very satisfied with this fabric when sewing these pants in another color.
 
Erster Versuch - first trial

Zu den Mäusen: Zunächst wusste ich nicht so recht, wie ich das Sticken anfangen sollte. Die Originalmäuse sind aus Pailletten. Mit Pailletten habe ich noch nie gearbeitet. Bei Pinterest fand ich eine Anleitung, damit übte ich mit größeren Pailletten und auf Anhieb klappte es. Dann traute ich mich an kleinere Pailletten heran. Vorher musste ich für mein Projekt Material finden. Julia von SewingGalaxy hatte schon mit Pailletten gestickt und gab mir den Tipp "je kleiner desto besser".  Leicht gesagt, man bekommt in Deutschland kaum eine Auswahl an verschiedenen Größen und die gewünschten Farben schonmal gar nicht. Bei Etsy fand ich diesen US-Shop, der alle Wünsche erfüllt, die ich hatte: Pailletten in flach, Durchmesser 4mm. Farben: für die Ohren "Pink Opaque", für den Körper "Light Crystal" mit leichtem Regenbogenschimmer, aber immer noch transparent, damit man den farbigen Untergrund sehen kann. Ich sticke auf dünnem grauen Filz - gibt es im Bastenladen.

About the mice: First I had no idea how to make these. The originals are made of sequins. I never worked with sequins before. At Pinterest I found a tutorial. Then I had first trials with bigger sequins and this worked very well. Then I started with smaller sequins. Before, I had to find the right material for my mice. Julia from SewingGalaxy has worked with sequings before and gave me advice "the smaller the better". Easier said than done: in Germany there is no shop where I could get the sequins that I wanted. At Etsy I found this shop in the USA that fulfills all my wishes: flat 4mm sequins in colors Pink Opaque (for the ears) and iridescent "Light Crystal Rainbow" for the body. The crystal ones are transparent and the color of the fabric underneath is visible, I'm working on hobby felt, 2mm thickness.
 

Bald mehr - Soon more!
Have a mice day! 
Philo

Sonntag, 20. November 2016

Neues Nähprojekt: Designer inspirierter Pullover ... Kick-off: Sewing a designer inspired Sweater

6 Kommentare


Hallo,
nachdem mich im letzten Jahr ein Gucci-Pullover zu meinem aufwändig bestickten Waldbewohner-Pullover inspiriert hatte (trage ich immer noch sehr gerne), scheue ich mich gar nicht mehr vor solchen Stickereien. Im Gegenteil, machen mir diese Handarbeiten Spaß. Und schon wieder gefällt mir ein Designerpullover, diesmal von Dolce & Gabbana aus der Herbst/Winter Kollektion 2016. Stoff musste ich gar nicht kaufen, ich habe schon länger diesen tiefschwarzen Jacquard in der Stofftruhe liegen. Er hat die Haptik von einem Tweedstoff, ist aber auf einem elastischen Trägerstoff aufgestickt.
Last year I made my hand embroidered sweater with forest animals, inspired by Gucci (still love this sweater!). Recently I saw a sweater at Dolce & Gabbana's f/w collection 2016 and I decided to sew such a sweater myself. I am not afraid of the embroidery work, it is something that I make with pleasure. I already had a deep black jacquard for the sewing project in my stash, it looks like a tweed but is woven on a second stretchy layer.
 

 Für mein Vorhaben gibt es auch schon einen Schnitt: Longshirt/Minikleid Nr. 123 aus der Burda 01/2014. Ich werde den V-Ausschnitt vergrößern und mir auch so einen großen weißen Kragen nähen, wie auf dem Designerfoto. Ich habe auch schon eine Idee, was ich auf den Pulli sticken werde: MÄUSE. Näheres in Kürze mehr!
There is already a pattern for this, "knit V-neck tunic" #123 from the Burda issue 01/2014. I will extend the V-neck because I wanted to sew also a large white Peter Pan collar, like on the picture. I already have an idea of the embroidery: MICE. Soon more!
 
Der Stoff - the fabric


Mein bestickter Pullover vom letzten Jahr - My embroidered sweater from last year
Philo

Sonntag, 13. November 2016

Outfit pictures - Red & Camel

10 Kommentare


Liebe Näh- und Fashionfreunde,

my dear sewing and fashion friends,

hier ist sie, meine neue Cabanjacke, die ich aus Alpaka-Tweed genäht habe. Der warme Stoff war bei den heutigen klirrenden Temperaturen genau richtig. Diese Jogpants-Hose in Farbe "Dark Camel" habe ich heute Vormittag auch noch rasch genäht.

Damit habe ich meine Nähpläne geändert: denn ich wollte zu dem Jackenstoff, der rotes Bouclégarn enthält, etwas Rotes nähen. Ich hatte es mir passend vorgestellt, das ging aber nicht auf. Als ich den roten Rock (siehe Foto ganz unten) genäht hatte, passte optisch gar nichts - weder Schnitt noch die dominante Farbe. Aber egal, der schöne Volant-Rock gefällt mir trotzdem, stattdessen setze ich in diesem Outfit nun auf wenige rote Akzente: roter Rolli und Handschuhe. Ich habe mich für eine Hose aus Kreppjersey entschieden. Es ist die "Haremshose", Titelmodell der Burda Easy Herbst/Winter 2016. Durch den schweren Fall (640 g/lfm) ist der Jersey prima geeignet für den bequemen Schnitt und die Kreppoptik wirkt richtig edel. Ich kannte diese Stoffqualität bisher nicht, der Stoff (von Toptex) ist knitterfrei.


Here it is, my home-tailored pea coat jacket. It's made of Alpaca tweed fabric, that warmed me today in these biting cold temperatures. These jogpants in color "Dark Camel" are sewn by myself, too, I finished them this sunday morning.
Because I changed my sewing plans: At first, I wanted to sew something Red for this jacket outfit, the red bouclé yarn in the fabric inspired me for this. But this didn't work: When I was sewing the red skirt from the picture below, I saw that it wouldn't match the jacket, neither the cut nor the dominant color. I like the red cascade skirt anyway, but for the new jacket I chose a turtleneck pullover and gloves to bring red details into the outfit. 
I decided to sew these pants instead, it's the "harem pants" pattern from the BURDA EASY issue fall/winter 2016. The fabric is a heavy jersey and its' crepe effect upgrades this casual cut from my point of view. I didn't know crepe jersey before, it's crease-resistant.









Aus Rips- und Schrägband sowie einem Perlen-Ohrring-Anhänger gebastelt: ein Schmuckorden. Made of grosgrain ribbon, bias tape and a beaded earring-pendant: a medal brooch.
Die Jacke habe ich innen gepaspelt. I sewed a piping inside.

Roter Kragensteg - Red collar stand

Hose: das Bündchen wird im Nahtschatten angenäht. Pants: stitching the waistband in the seam shadow.


Schnittmuster Jacke / jacket pattern: No. 118 Burdastyle 10/2016 - mit Änderungen / with alterations.
Hose / pants: Burda Easy H/W 2016, Modell 4CD.
Meine Urlaubsmitbringsel vom Rom-Urlaub im August: Alpakatweed von Vallli (Store: Via del Tritone 126) und rote handgemachte Handschuhe von Andreano Napoli (Store in Rom: Piazza di tor Sanguigna 3). My souvenirs from our Rome trip in August: Alpacatweed from Valli and red hand-made gloves from Andreano Napoli.




 
Das ist der rote Rock, den ich zuerst zur Jacke genäht hatte. Er passt aber nicht dazu. Für Weihnachten finde ich den aber perfekt und werde mir noch eine Seiden-Mosaik-Bluse dazu nähen. This is the cascade skirt that I sewed for the jacket, but it doesn't match it. I'll wear it for Christmas instead and I'm going to sew a silk mosaic blouse in addition.

Bis zum nächsten Mal!
See you soon!
Philo


Boots:  Kennel & Schmenger, Tasche/Bag: Badgley Mischka, Rolli / pullover: Orsay, Handschuhe/gloves: Andreano Napoli, Ring: I am, Hosenstoff: Toptex (via Jerseyfashion), Jackenstoff: Valli, Rom 

Samstag, 5. November 2016

MAKING OF: Cabanjacke - Pea jacket

4 Kommentare

Vorschau - Preview
Hallo,
meine Cabanjacke wird dieses Wochenende fertig. Ich muss jetzt nur noch füttern, säumen und Knöpfe annähen. Mit dem Schnitt habe ich etwas am XL-Kragen gekämpft, manchmal muss man eine Nacht drüber schlafen, ich habe mich in der Anleitung etwas verrannt. Am nächsten Tag klappte es dann aber.
My pea jacket will be finished this weekend. I still have to do the lining, hemming and adding buttons. I didn't understand how to make the XL-collar, sometimes I need to sleep a night over it, because I became obsessed by the tutorial. But it worked the next day.

Hier einige Fotos, wie weit ich jetzt bin. Here some pictures from the making of.

Die Armausschnitte bekamen sog. "Ärmelfische" für besseren Sitz - I inserted shaped sleeve heads for a better fit of the armscyes.
Den Effekt sieht man sofort, obwohl die Jacke noch nichtmal gefüttert ist. Die Armkugel stellt sich schön auf, ohne dickes Aufpolstern. The effect is visible although the jacket is not lined yet. The shoulder part is well-formed without causing too much shoulder padding.


Hübscher Kontrast: Den Kragensteg habe ich in Rot genäht, man sieht ihn, wenn der Kragen aufgestellt wird. Nice contrast: I made the collar stand in red color, it appears when the collar is turned up.
Bald mehr! Ich werde dieses Wochenende noch etwas Rotes anfangen zu nähen.
Soon more! This weekend I'm going to sew something RED.


Philo

Sonntag, 30. Oktober 2016

Cabanjacke mit Orden - Pea jacket with medal

12 Kommentare

Liebe Näh- und Fashionfreunde,
dear sewing- and fashionfriends,

heute habe ich eine Cabanjacke angefangen zu nähen. Der Alpaka-Stoff mit Chevronmuster war ein Urlaubsmitbringsel aus Rom, reicht für das Kurzmodell 118 aus der Burdastyle 10/2016. Mir gefällt, dass etwas Rot im Stoff ist. So bekam ich gleich Outfitideen und werde noch einen roten Rock dazu nähen.
I started with sewing a pea jacket today. It's a Chevron-patterned fabric with alpaca wool, a souvenir from our Rome trip. It's enough for the cropped pea jacket #118 from the Burdastyle issue 10/2016. I like the little Red in the fabric! I got outfit ideas for this and decided to sew also a red skirt.

Letzte Woche ist schonmal ein passendes Accessorie entstanden: Ich habe mir diesen "Orden" gebastelt. Die Farben abgestimmt auf den Jackenstoff: Rot und Camelbraun.
I already made a matching accessorie last week: this "medal". The colors: red and dark camel.


Inspiriert wurde ich von einem Outfit, das ich in der Burdastyle 11/2016 gesehen habe. Die Deko-Orden auf dem Strickpulli fand ich sehr cool und beschloss, mir einen Anstecker selbst zu basteln.
I got inspired by an outfit, seen in the Burdastyle issue 11/2016. I loved the medal-brooches on the knitwear and decided to make such a brooch myself.


Dafür habe ich Rips- und Schrägbandreste, 1 Broschennadel, 1 Schmuckniete und einen Ohrringanhänger (Perlenarbeit von Mila's Beads) verarbeitet. Die Bänder wurden mit Vliesofix und dem Bügeleisen verklebt, es geht ohne Nähen.
Soweit meine News - ich nähe noch ein bisschen und berichte bald, wenn die Jacke fertig ist.
I used some grosgrain ribbon and bias tape for it, also a brooch needle, a rivet and a pendant from an earring (it's a bead work by Mila's Beads). I stuck the ribbons together with fusible interfacing and a flat iron. This works without sewing.
So far my news - I'll sew a little bit now and will inform you as soon as my jacket is finished.


Philo


Sonntag, 16. Oktober 2016

Apfelrosen - Apple roses

2 Kommentare


Liebe Backfans,  
dear baking fans,

es ist Erntezeit -  habt Ihr Äpfel aus dem Garten und sucht noch eine schnelle Backidee?
Dann probiert doch diese Apfelrosen mit fertigem Blätterteig aus. Schnell gemacht und so hübsch anzusehen! Die Backidee hatte ich vor längerem bei Pinterest gesehen und wollte sie schon immer ausprobieren. Die Teilchen adeln optisch jede Kuchentafel, findet ihr nicht auch? Mal was anderes als Cupcakes und Muffins.
It's apple picking season - are you looking for a quick baking idea? 
Have a try on these Apple roses with ready puff pastry. Made so quickly and look so pretty! I found this inspiration at Pinterest,  always wanted to try this baking idea.
They are an eyecatcher on any cake buffet, do you agree?  It makes a change from cupcakes and muffins.
 

Ich hatte von einer Kollegin jede Menge Boskop-Äpfel geschenkt bekommen. Diese säuerliche Sorte eignet sich m. E. nach am Besten, aber man kann auch jeden anderen Apfel nehmen. 

I got piles of russets from a collegue. From my point of view this sour variety works best but of course you can use any other kind of apple.






Für 6 Röschen braucht man 1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal (24 x 40 cm, 270 g), 2 Äpfel, Aprikosenmarmelade, Calvados, Zucker & Zimt und 6 Papiermuffinförmchen. Die Äpfel: sie bleiben ungeschält, werden gewaschen, halbiert, entkernt und in dünne Scheiben geschnitten. Die Scheiben habe ich in 150 ml Calvados + 150 ml Wasser 3 Minuten lang gekocht, das ist nötig, damit sie weich und biegsam werden, denn sie werden mit dem Teig aufgerollt und dürfen nicht brechen. Wer keinen Alkohol in diesem Rezept mag, nimmt 300 ml Wasser + Saft einer Zitrone, es verhindert auch, dass die Apfelscheiben oxidieren und braun weden. Die Scheiben nach dem Kochen abgießen.  Der Blätterteig wird ausgepackt, ausgerollt und in 6 gleiche Streifen geschnitten, mit Aprikosen-Marmelade bestrichen. Die Apfelscheiben fächerartig (überlappend) auf den Teigstreifen legen, siehe Fotos. Mit Zimtzucker nach Belieben bestreuen. Die freie Teigseite umklappen, das Ganze aufrollen und fertig ist die Rose. Die Röschen kommen jeweils in 1 Muffinförmchen, alle auf ein Backblech und werden 45 Minuten bei 180 Grad Heißluft gebacken.
For 6 roses you need ready puff pastry (24 x 40 cm, 270 g), 2 apples, apricot marmelade, Calvados, cinnamon & sugar and 6 muffin paper moulds.
Apples: Remove the core and cut them into thin slices. Add the sliced apples into 150 ml Calvados +150 ml water. If you don't like alcohol in this recipe, then use 300 ml water with the juice of 1 lemon - it prevents oxidation/browning . Boil the slices 3 minutes in it.  Then d rain out all the water. Unwrap the puff pastry and stretch it out, cut in 6 stripes and spread each strip with apricot marmelade. Place the apple slices overlapping on the dough, sprinkle it with cinnamon, fold the dough in half and roll it to a rose. Put it into a muffin mould, and put all roses on a baking tray. Baking time: 35 minutes, 180 °C (that's about 375 ° Fahrenheit).


Wer mag, kann sie noch mit Puderzucker bestreuen. GUTEN APPETIT!
If you like, you can sprinkle them with powdered sugar. ENJOY!


Bei mir surrt heute die Nähmaschine... Ich verarbeite den roten Romanitjersey, den ich letzte Woche vom Stoffmarkt mitgebracht habe, zu einem Rock.
Today I'll keep my sewing machine busy... I am sewing a skirt with the red heavy jersey that I got from the fabric flea market last week. 

Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag! Und mehr von meinem Nähprojekt in Kürze.
Have a happy sunday! Soon more about my sewing project.

Ciao Philo