Samstag, 31. Oktober 2015

Culotte




Liebe Fashionfreunde!

"Weit - unförmig - staucht die Figur - gewöhnungsbedürftig - mögen Männer nicht", aber auch: "Bequem - kuschelig - trendy - perfekt, um schicke Schuhe in Szene zu setzen."

Diese Attribute passen meiner Meinung nach alle auf die aktuelle Hosenmode "Culotte".  Meine Erfahrung ist: wenn man sich einmal auf eine Culotte eingelassen hat, liebt man sie. Ich wollte mir eigentlich eine nähen, war aber nicht sicher, welcher Schnitt mir stehen würde. Bundfalte, Kellerfalte, wie ein Rock geschnitten, weit, schmal? Hm.... dafür meinen teuren Fischgratstoff  (den ich dafür angeschafft hatte) auf gut Glück vernähen, war ein Risiko. Als ich kürzlich einen Modekatalog blätterte, stach mir diese anthrazitfarbene Culotte ins Auge und ich war neugierig, bestellte sie. Als ich sie geliefert bekam und anprobiert, war ich gleich angetan! Sie sitzt super und hat auch noch Ceramica Qualität (knitterarm, pflegeleicht, temperaturausgleichend), prima für meinen Bürojob. Der Schnitt: an der Hüfte schmal, nach unten weiter werdend, wie eine Marlenehose, nur in  7/8-Länge. Das ist mein Schnitt! Also behielt ich sie und überlege nun, mir doch noch eine zweite mit dem Fischgratstoff in Brauntönen zu nähen. Denn für Herbst/Winter ist diese Hosenform unschlagbar, schicke Boots kann man damit auch noch in Szene setzen. PS: Mein Mann findet sie gut!

"Wide - shapeless - makes me look shorter - need getting used to - men don't like it", but also:
"comfy - cozy - trendy - perfect for showing off awesome shoes".

All these words are from my point of view true when you describe these trendy kind of pants "Culottes". My experience is: once you got yourself into Culottes, you love them. Actually I wanted to sew a Culotte myself, but I wasn't sure which cut would suit me. Pleated waistband, box pleats, skirt-like, wide, slim? Hm... It seemed to be a risk to use my expensive herringbone fabric (that I bought for this) without knowing this... Recently I had a look into a fashion catalog and fell in love with this anthracite colored Culotte. I was curious and ordered it. When the packet came and I put on the pants, I loved this! It has a great fit and in addition Ceramica quality (crease-resistant, easy-care, breathable) - perfect for my job at office. The cut: tight hips, wide legs  (like Palazzo pants) in 7/8 length. That's my cut!  I kept it and now I'm considering to sew me a second one with the herringbone fabric in brown colors. Because for fall/winter is this kind of pants great, and the length is perfect for showing off my boots. PS: My husband likes it!

Happy Halloween!
Philo






What I'm wearing...
Culotte: Madeleine, Mantel/coat: Hallhuber (from last year), shirt: C&A, tights/Strumpfhose: Wolford, clutch: Boss, Loden boots: Diesel, scarf & necklace: old

Kommentare:

  1. Wow diese Hose scheint total tragbar zu sein und wenn du noch schreibst, sie ist knitterarm, umso besser! Mir gefällt die Farbe Senf dazu, die im Shirt und im Schal ist. Schöne Herbstfarben, mal was anderes! Viele Grüße Manuela S.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Manuela! Schön dass sie dir gefällt. Ich wollte die eigentlich in Schwarz, aber sie ist vergrifen. Bin aber happy über die Graue. Philo

      Löschen
  2. Na, für diese Schuhe ist sie auch unbedingt ein "MUSS" ;-). Wunderschön mit Mantel und allem Anderen kombiniert! Steht Dir sehr gut und .... wenn sogar der Mann zufrieden ist, ist das doch das grösste Lob.
    Ich schwanke immer noch, ob diese Form was für mich ist. Wenn ich noch ein bisschen weiter schwanke, dann hat sich der Trend wahrscheinlich eh` erledigt ;-).
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine, danke! Der Trend geht ja schon eine Weile. Ich muss mir auch gut überlegen, ob ich wirklich 2 Culottes brauche. Aus dem Fischgratstoff könnte auch gut eine lange Marlenehose werden, da hätte ich länger was von. Gruß in die Schweiz, Philo

      Löschen