Samstag, 31. Oktober 2015

Culotte

4 Kommentare



Liebe Fashionfreunde!

"Weit - unförmig - staucht die Figur - gewöhnungsbedürftig - mögen Männer nicht", aber auch: "Bequem - kuschelig - trendy - perfekt, um schicke Schuhe in Szene zu setzen."

Diese Attribute passen meiner Meinung nach alle auf die aktuelle Hosenmode "Culotte".  Meine Erfahrung ist: wenn man sich einmal auf eine Culotte eingelassen hat, liebt man sie. Ich wollte mir eigentlich eine nähen, war aber nicht sicher, welcher Schnitt mir stehen würde. Bundfalte, Kellerfalte, wie ein Rock geschnitten, weit, schmal? Hm.... dafür meinen teuren Fischgratstoff  (den ich dafür angeschafft hatte) auf gut Glück vernähen, war ein Risiko. Als ich kürzlich einen Modekatalog blätterte, stach mir diese anthrazitfarbene Culotte ins Auge und ich war neugierig, bestellte sie. Als ich sie geliefert bekam und anprobiert, war ich gleich angetan! Sie sitzt super und hat auch noch Ceramica Qualität (knitterarm, pflegeleicht, temperaturausgleichend), prima für meinen Bürojob. Der Schnitt: an der Hüfte schmal, nach unten weiter werdend, wie eine Marlenehose, nur in  7/8-Länge. Das ist mein Schnitt! Also behielt ich sie und überlege nun, mir doch noch eine zweite mit dem Fischgratstoff in Brauntönen zu nähen. Denn für Herbst/Winter ist diese Hosenform unschlagbar, schicke Boots kann man damit auch noch in Szene setzen. PS: Mein Mann findet sie gut!

"Wide - shapeless - makes me look shorter - need getting used to - men don't like it", but also:
"comfy - cozy - trendy - perfect for showing off awesome shoes".

All these words are from my point of view true when you describe these trendy kind of pants "Culottes". My experience is: once you got yourself into Culottes, you love them. Actually I wanted to sew a Culotte myself, but I wasn't sure which cut would suit me. Pleated waistband, box pleats, skirt-like, wide, slim? Hm... It seemed to be a risk to use my expensive herringbone fabric (that I bought for this) without knowing this... Recently I had a look into a fashion catalog and fell in love with this anthracite colored Culotte. I was curious and ordered it. When the packet came and I put on the pants, I loved this! It has a great fit and in addition Ceramica quality (crease-resistant, easy-care, breathable) - perfect for my job at office. The cut: tight hips, wide legs  (like Palazzo pants) in 7/8 length. That's my cut!  I kept it and now I'm considering to sew me a second one with the herringbone fabric in brown colors. Because for fall/winter is this kind of pants great, and the length is perfect for showing off my boots. PS: My husband likes it!

Happy Halloween!
Philo






What I'm wearing...
Culotte: Madeleine, Mantel/coat: Hallhuber (from last year), shirt: C&A, tights/Strumpfhose: Wolford, clutch: Boss, Loden boots: Diesel, scarf & necklace: old

Sonntag, 11. Oktober 2015

Knopfkunst - Button art

8 Kommentare


Hallo,
ich bin gerade in Vorbereitungen, ein neues Tweedjäckchen zu nähen. Und zwar passend zu meinem Massimo-Dutti Kleid in Marineblau/Orange, welches ich hier schon gezeigt hatte. Einen tollen Boucléstoff fand ich bei Linton Tweeds.
I'm going to sew a tweed jacket that matches my Massimo Dutti dress in navy/orange (shown here). I already found an awesome bouclé fabric at Linton Tweeds

Da ich schon öfters Kurzjacken aus Tweed genäht habe, mache ich mir über die Näharbeit keine großen Gedanken, aber wie so oft, denke ich schon vor dem Nähen über die Verzierung nach.
As I sewed several short jackets like this before, I don't worry about the sewing job. The thing with me is, that I'm thinking about the trimming before I started to sew.

Kürzlich habe ich diese PRYM Creativ Knöpfe entdeckt. Es sind gelöcherte Plastikrohlinge, die dekorativ verziert werden können. Da ich eine Art Folklorestil für das neue Jäckchen im Kopf habe, finde ich dies eine tolle Möglichkeit, mit den Plastikscheiben ganz individuelle Knöpfe herzustellen. 
Recently I discovered these PRYM creative buttons. They are made of plastic and can be decoratively covered and adorned. As I had a kind of folklore look for the new jacket in my mind, I thought this would be a great challenge to use these plastic disks for making unique buttons.



Ein Knopf passt am Besten zur Jacke, wenn er aus den gleichen Stofffäden gemacht wird. Aus meinem Stoff konnte ich flauschige Chenillefäden herausziehen. Verwendet habe ich aber nur die blauen sowie eine schmal zugeschnittene Fransenborte.
A button matches a jacket best, when it is made of the fabrics' threads. I pulled off fluffy Chenille threads but used only the blue ones and a fringed thread. 



Die Fäden wurden mit Hilfe einer Polsternadel in die Prym Plastikscheibe eingewebt. 
I wove the threads in the Prym plastic disk with an upholstery needle.


Nach 2 Testversionen war der Knopf unten derjenige, der meiner Idee am nächsten kam. Da ich Boucléstoffe immer mit Chanel verbinde, bekam mein selbstgemachter Knopf noch eine "goldene Mitte" in Form eines kleinen Knopfes. Das kleine Detail, finde ich, gibt dem simplen Stoffknopf den edlen Touch, den es braucht, um nicht als Kinderknopf zu wirken. 
After 2 test versions I finally got this button (below) that satisfied my idea best. As I'm always thinking of Chanel when I sew bouclé fabrics, my self-made button got a golden middle with a small button. I think this golden detail separates the button from children buttons and gives it a touch of couture. 



Einen schönen Schnitt für mein Jackenvorhaben sehe ich in Nr. 121 aus der Burda 05/2011. Hier mag ich den halsfernen Ausschnitt, denn mein Kleid hat das ebenso. Meine Idee ist, nur einen selbstgemachten Knopf oben anzunähen und darunter versteckte Druckknöpfe.
I found a great pattern for my sewing project, it's #121 from the Burda magazine 05/2011. I love the wide neckline because my dress has this, too. My idea is to use only one self-made button for the neckline and hidden press buttons.



Quelle: Burdastyle.de


Einen schönen Sonntag! Have a happy sunday!

Philo