Samstag, 19. September 2015

Dirndl umarbeiten - refashioning a Dirndl dress


Liebe Näh- und Fashionfreunde!
My dear sewing- and fashion friends!

Das Münchener Oktoberfest hat heute begonnen und auch ich befasse mich wieder mit dem Gedanken "Was zieh ich an".
Octoberfest in Munich has begun today and I am thinking - like every year - about my outfit. 

Nicht, dass es mir an einem Dirndl mangeln würde. Zwei davon habe ich hier und hier schon gezeigt.
Aber ich lasse sie immer anders aussehen durch kleine Veränderungen wie neuer Schürze oder neue Auszier. Auf jeden Fall habe ich noch nie ein Kaufdirndl besessen, dafür gibt mir mein Hobby zu viele Möglichkeiten, ein Einzelstück zu tragen. 
I am owner of several Dirndl dresses - shown here and here - but I don't wear my Dirndl twice respectively I make them look different by changing some details like a new apron, different lacing and new embellishment. In any fact I never wore a purchased Dirndl, my sewing hobby gives me the chance to wear an unique one.

Mein Dirndl vom Vorjahr ist beige, da passen viele andere Farben zu - dieses Jahr gefällt mir Türkis ausgesprochen gut, deshalb bekam es eine neue Schnürung aus türkisfarbenem Satinband. Auch die Miederösen (Froschkönige, sind die nicht cool?) habe ich ausgetauscht.
My Dirndl from last year is beige colored and matches so many other colors - this year I like turquoise very much, that's why I made a new lacing of turquoise satin ribbon. I also exchanged the Dirndl eyelets (Frog Princes, aren't they cool?).

So recht passte die schwarze Trachtenborte am Dekollete nicht mehr zur neuen Farbkombi, die habe ich vorsichtig abgetrennt und Stoffblumen angenäht. Gott sei Dank hatte ich einen Rest Dirndlstoff aufgehoben, so konnte ich die schönen Blumen von Hand daraus nähen.
I did not like the black embroidered flower ribbon anymore, I think it does not match the new colors. I removed it carefully and sewed on self-made flowers that I made of the Dirndl fabric by hand (had a piece left from last year, thank God).

Wie die Blumen aus Stoff gemacht werden, zeige ich unten. Sie sind ganz einfach zu machen! Und so effektvoll.
Below I show you how to make these fabric flowers. They are easy to make! And so effective. 

Jetzt folgt noch die neue Schürze - und dann gibt es ein Foto mit dem Gesamtoutfit.
Now a new abron will follow - and then I'll publish a picture with the whole outfit.

Schönes Wochenende! Have a nice weekend!
Philo
Letztes Jahr sah das Dirndlmieder so aus, jetzt habe ich die schwarze Borte ersetzt durch selbstgemachte Stoffblumen. - Last year my Dirndl's bodice looked like this, this year I refashioned it and replaced the black border with DIY-fabric flowers.
Für 5 Stoffblumen benötigt ihr 25 Stoffkreise, als Schablone dient ein Trinkglas. For 5 fabric flowers you need 25 fabric circles, as a template you can use a trinking glas.

5 Blütenblätter = 1 Blume  /   5 petals = 1 flower

Die Kreise zur Hälfte zusammenlegen und mit Nadel und Faden an der gerundeten Seite per Hand einreihen. - Fold them half and gather them with needle and yarn by hand on the rounded edge. 

Mit demselben Nähfaden 4 weiteren Stoffkreise so aufreihen, bis 5 halbierte Kreise auf einem Faden sind.  Repeat this with 4 further semicircles, so that you have 5 pieces on the same thread.

Jetzt die Blütenblätter straff zusammenziehen und zwischen der ersten und letzten durch einige Stiche fixieren, so dass eine Blüte entsteht. Now contract the petals and close the flower between the first and the last, and  fix all with some stitches. 

Fünf 3D-Blüten sind fertig, ich habe die Mitte mit kleinen Chiffonblüten verdeckt. Man kann sie auch mit Perlen verzieren. Die Blütenblätter können nach innen oder außen gestülpt werden.  Five 3D-flowers are finished. I covered the middle with smaller chiffon flowers. You can embellish them also with beads. The petals can be turned inside or outside. 


Diese Froschkönige als Dirndlhaken sind einfach der Hit.  These frog princes as eyelets are really great.

Der Stoff ist von Westfalenstoffe (ältere Serie), die Dirndlhaken von Alpenwahn. Slingpumps: Pura Lopez.

Kommentare:

  1. Klasse gemacht! Sieht komplett anders aus und mit Türkis eine tolle Kombination. Danke fürs Zeigen der Kanzashi-Blüten. Dabei fällt mir ein, dass ich ein Büchlein besitze, in dem die genaue Herstellung gezeigt wird.
    Viel Spaß beim Oktoberfest, du wirst bewundernde Blicke ernten, da bin ich mir sicher.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Astrid! Ach so heißen die? Kanzashi? Danke, habe was von dir gelernt? :) LG Philo

      Löschen
  2. toller Look, kein Stress sich jedes Jahr en neues nähen zu müssen und einzigartig
    lg
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, liebe Monika! Für 1-mal Tragen pro Jahr ist Umarbeiten die beste Lösung. Macht auch so noch Arbeit genug. Gruß Philo

      Löschen
  3. Gefällt mir super gut! ich ahbe zuerst gedacht, es sind kansashi-blumen:-) oder zählern diese auch zu kansashi? wie dem auch sei, ich finde die idee super!!! muss mir das abspeichern:-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia, schön von dir zu hören. Dass dies Kanzashi Blumen sein sollen, hat jemand hier schon geschrieben. Ich habe das mal im Handarbeitsbuch gesehen und einfach drauflos gearbeitet. Die Idee dazu kam mir aber einfach so, als ich den Stoffrest fand. Gruß Philo

      Löschen
  4. Einfach Klasse. Danke für die Bildanleitung.
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen