Sonntag, 28. Juni 2015

Streifen und Schneebälle - Stripes and Snowballs

Hallo zusammen, wie geht es Euch? Der Sommer bietet momentan so vieles andere, dass ich kaum an der Nähmaschine sitze. Unsere Tochter ist ausgezogen und wir haben ihr beim Umziehen und Einrichten geholfen. Nun richte ich mir im freien Zimmer einen Platz für mein Hobby ein, aber alles muss erstmal verstaut sein, bevor es weitergeht mit der Näherei. Meine Spitzenjacke ist noch unfertig, aber schon habe ich 1 - 2 neue Urlaubsteile im Kopf, die ich im August nach Mallorca mitnehmen möchte (Rock und Jumpsuit). Mal sehen, ob ich das rechtzeitig schaffe.

Hello everybody, how are you? Summer kept me busy with some other things, so I couldn't go on with my sewing projects. Our daughter moved out and we helped her renovating and furnishing her new home. Now I'm going to furnish a sewing room for myself and things need to be on the right place before I get back to sewing. My lace jacket is still unfinished but I already have 1 - 2 more pieces for our Mallorca holiday in August in my mind (skirt and jumpsuit). Well, I'm curious myself if I can sew them in time.

Heute trug ich ein gestreiftes Outfit, in schwarz und weiß ist das für mich einfach ein Klassiker. 
Außerdem habe ich heute früh wieder etwas Leckeres gebacken, das Rezept für sommerliche Kokos-Schneebälle (schmecken wie Raffaelos) seht ihr unten. 

Today I wore a striped outfit, in black and white it's a classic I think. And I baked sweet pastries this morning, see my recipe for summerly Coconut-snowballs below (smack of "Raffaelo").



Kokos-Schneebälle  -  Coconut Snowballs

Kokosnuss und Limoncello Likör geben den luftigen Biscuit-Bällen das gewisse Etwas. Grated Coconut and Limoncello liquor add a special touch to these fluffy biscuit pastries.
In Muffin-Papierförmchen gesetzt und auf der Etagere (z. B. von Koziol) präsentiert, machen sie sich besonders gut auf der Kuchentafel. Served in paper muffin liners on an étagère (e. g. from Koziol), they look tempting on any cake buffet.
Zutaten für ca. 18 Stück:
7 Eier, 1 Prise Salz, 2 Päckchen Vanillin-Zucker, 200 g + 50 g Zucker, 200 g Mehl, 1 TL Backpulver, 250 g Magerquark, 150 g Créme fraiche, 1/8 l Limoncello Likör, Spritzer Zitronensaft, 400 g Schlagsahne, 2 Päckchen Sahnefestiger, 150 g Kokosraspel, Papier-Manschetten (Muffinförmchen), Backpapier.

Ingredients for about 18 pieces:
7 eggs, pinch of salt, 2 sachets of vanilla sugar, 200 g + 50 g sugar, 200 g wheat flour, 1 teaspoon baking powder, 250 g low fat curd, 150 g créme fraiche, 1/8 liter Limoncello liquor, a squeeze lemonjuice, 400 g whipping cream, 2 packets whipping cream stiffener, 150 g grated coconut, paper muffin liners, baking paper.



Backblech mit Backpapier auslegen. Eier trennen. Eiweiß, Salz und 5 EL kaltes Wasser mit dem Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen. Dabei gegen Ende 1 Päckchen Vanillin-Zucker und 200 g Zucker einrieseln lassen. Eigelb einzeln darunter schlagen.
Mehl und Backpulver mischen, unter die Eimasse heben. Auf das Bachblech streichen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd 175 °C, Umluft 150 °C) 25 - 30 Minuten backen. Biskuit herausnehmen, auf ein Tuch stürzen, Backpapier sofort abziehen. Teigplatte auskühlen lassen. Dann mit den Händen in feine Stücke zupfen.
Quark, Créme fraiche, Likör, 50 g Zucker und 1 Päckchen Vanillin-Zucker in einer großen Schüssel glatt verrühren. Sahne steif schlagen, Sahnefestiger dabei einrieseln lassen, unter die Quarkmasse ziehen.
Den kleingezupften Biskuitteig komplett zur Quarkcreme geben, mit dem Teigschaber gleichmäßig unterheben und alles gut zu einem "Teig" vermischen.  Aus der Masse mit angefeuchteten Händen (die Masse klebt etwas) ca. 18 gleichmäßige Bälle formen, diese in Kokosraspel wenden und in die Papier-Förmchen setzen. Schmeckt am besten gut gekühlt! Statt Limoncello geht auch Amaretto.

Line a baking tray with baking paper. Separate eggs. Whisk egg whites, salt and 5 table spoons of cold water with the mixer stiff. Gradually add 1 sachet vanilla sugar and 200 g sugar at the end. Particular beat in the egg yolks. 
Mix wheat flour and baking powder and fold it in. Spread the dough on the baking tray and bake it in the preheated oven (e-cooker 175 °C, air circulation 150 °C) for 25 - 30 minutes. Get the biscuit out, turn it upside down on a dishtowel, remove the baking paper immediately. Let it cool down. Then tear off the biscuit to bits with your hands. 
Stir curd, créme fraiche, liquor, 50 g sugar and 1 sachet vanilla sugar in a big mixing bowl until smooth. Whisk the whipping cream until stiff by using stiffener, and gently fold it in. 
Add the teared off biscuit completely to the creme, mix all to a soft "dough" and form about 18 snowballs with your dampen hands. The dough is a little bit sticky. Toss them in grated coconut and serve them cool on paper muffin liners. Instead of Limoncello you can also use Amaretto liquor.


What I'm wearing...
Pants/Hose: Gerry Weber, shirt: H&M, necklace: Marni for H&M, handbag/Tasche: Chanel, sandals/Sandalen: L'autre Chose, watch/Uhr: Thomas Sabo

1 Kommentar: