Sonntag, 31. Mai 2015

Wenn das Leben dir Zitronen gibt... When life gives you lemons...

10 Kommentare

... dann mach ein Schößchentop daraus!


... then sew a peplum top!

Dieses Schößchentop habe ich im Spätsommer 2014 genäht, ich kam aber nicht mehr dazu, es zu tragen, weil das Wetter dann schlechter wurde und der Sommer vorbei war. Der Baumwollprint wurde eigentlich als Dekostoff verkauft, aber als ich die schönen Zitronen sah, wusste ich sofort, dass ich ein Kleidungsstück nähen würde.   
I sewed this peplum top already in late summer 2014 but did not find a chance anymore to wear it as the weather turned bad and summer was over. This cotton print was sold as a deco fabric but when I saw these beautiful lemons, I knew: I would sew a garment with it.
Da der Stoff etwas Stand hat, habe ich das Schößchen in Falten gelegt, Schnitt Nr. 120 aus dem Burdastyle Magazin 11/2012 war prima dafür. Das Oberteil habe ich nach unten verlängert, die Taille saß mir zu hoch. Ich bin 168 cm groß. Außerdem habe ich sommerliche Kappenärmelchen genäht. 
As it is a fabric with some body, I thought a pleated peplum would be great, and pattern #120 from the Burdastyle mag 11/2012 was perfect for this. I lengthened it because the waist was too high for me. I'm 66 inches tall. I made cap sleeves. 



Auch meine selbstgemachte Limettenbrosche vom Vorjahr fand ihren Einsatz, vorgestellt hier.
Even the beaded lime brooch that I made last year, found its' place, shown here.
Ich habe eine Schwäche für figurale Handtaschen, diese passt perfekt.
I have a penchant for figural handbags, this wicker purse matches perfectly.



Auch die Affenohrringe eroberten im Sturm mein Herz.
Even the monkey earrings won my heart.


Nächste Woche habe ich übrigens frei und werde meine D&G inspirierte Spitzenjacke endlich anfangen.  Dazu schneide ich heute schonmal den Schnitt aus, nach einigen Überlegungen nehme ich diesen Retroschnitt aus einer älteren Burda, den ich aber verlängern werde. Die Tatsache, dass er wenig Teile und Abnäher hat, überzeugt mich. So muss die Spitze nicht unnötig zerschnitten werden. Und Raglanschnitte mag ich sowieso.

Next week I'll be off and sew my D&G inspired lace jacket at last. Today I already cut out the paper pattern. After some consideration my choice was this retro pattern. I'll lengthen it a little bit. The fact that it has only a few pieces and tucks, scored. So I need not cut this beautiful lace in too many pieces, and I like raglan sleeves anyway.


Retroschnitt / Retro pattern No. 106 Burdastyle 09/2007
Auch die Bogenkante werde ich verwerten, wahrscheinlich an den Ärmeln. 
Also I'll use the scalloped edge, probably at the sleeves.

Natürlich halte ich Euch über dieses Nähprojekt auf dem Laufenden. 
I'll keep you informed about this sewing project for sure.

Bye,  Philo


What I'm wearing...
Peplum top/Schößchentop: home-tailored by House of Philo, yellow 5-pocket jeans: Betty Barclay, peeptoe pumps: Unisa, belt/Gürtel: Asos, wicker handbag/Korbtasche: Kate spade, temporary tattoos/Schmuck Tattoos: Lemonbaumkreativ (via Dawanda), earrings/Ohrringe: Sunfun (via Amazon), lime brooch/Limettenbrosche: made by House of Philo

Sonntag, 24. Mai 2015

Mein Jumpsuit vom letzten Jahr / Jumpsuit from last year's sewing project

6 Kommentare



 



Tragefoto vom letzten Jahr! (mit anderer Haarfarbe)
Picture from last year! (changed haircolor)



Liebe Näh- und Fashionfreunde,
dear sewing- and fashion friends,

diesen Jumpsuit habe ich letztes Jahr schon genäht und in diesem Outfit gezeigt. Heute habe ich ihn wieder aus dem Schrank hervorgeholt und ihn zu einer khakifarbener Jacke im Kimono-Stil kombiniert (die habe ich neu von H&M). Auch wenn Jumpsuits etwas komplizierter beim An- und Ausziehen sind, mag ich diese Overalls sehr gerne, denn der Tragekomfort ist super und ein Einteiler streckt die Figur mehr als wenn man Oberteil und Hose getrennt tragen würde. Da kann man in der Körpermitte auch mal mit einem auffälligen Gürtel spielen, ohne dass ein Hosenbund oder Reißverschluss darunter auftragen würde. (in diesem Fall habe ich den Bindegurt von meinem Jumpsuit herausgezogen, weil er hier nicht gebraucht wird). Die brünette Frau bin ich auf dem Foto vom Vorjahr - ich habe meine Haarfarbe in blond geändert :-)

----

I sewed this jumpsuit already last year and presented it in this outfit. Today I matched it with a khaki jacket in kimono-style. Although jumpsuits are a tad inconvenient during bathroom breaks, they are very comfortable and lengthen your body. It gives the chance to wear an eyecatching belt without appearing bulky, because no zipper or waistband from pants is underneath. In this case I pulled out the jumpsuit's drawstring as it is not needed in this outfit. The lady with dark hair, it's me, too! (I changed my haircolor to blonde, the last picture is from 2014)

Have a Happy Whitsuntide!
Schöne Pfingsten!

Philo

What I'm wearing...
Jumpsuit: made by House of Philo (based on a Burda Easy pattern, Magazine S/S 2014), jacket/Jacke: H&M Conscious, sandals/Sandalen: Sam Edelman, raffia handbag/Handtasche: "Gwen", Jimmy Choo, ring & bracelet: H&M, Pegasus necklace/Statementkette: Stella & Dot, aviator glasses / Pilotenbrille: Ray Ban, crocodile effect bow belt/Gürtel: Dsquared2, panther pin: Harald Glööckler

Sonntag, 17. Mai 2015

Sommerliche Leder-Mode - Leather Cut Outs

13 Kommentare






Liebe Sewionistas & Fashionistas,

meine von D&G inspirierte Spitzenjacke konnte ich leider noch nicht anfangen zu nähen, denn mir fehlt ein Beistoff, den ich hoffentlich bald vom Stofflieferant bekomme.

Solange habe ich mir meine Nählust mit einem hellblauen Cut-out-Kunstleder versüßt und dieses Shiftkleid Nr. 124 aus der Burdastyle 04/2015 genäht. Blümchenmuster und Kunstleder! Ein charmanter Stilbruch, finde ich. Das Kunstleder hat einen sehr soften Fall, ist rückseitig mit dünnemTextil beschichtet und verschafft durch die Ausstanzungen mittels Laser-Cut-outs Kühlung, ohne Einblicke zu geben. Das Kleid habe ich nachträglich gekürzt, es ging bis über die Knie, ich wollte ein bisschen Pfiff reinbringen. Es wurde nicht gefüttert, darunter trage ich stattdessen ein nudefarbenes Unterkleid. Auf die Taschen habe ich auch verzichtet. So war die Näharbeit diesmal eine schnelle und saubere Sache, denn der Stoff warf keine Fusseln und Fransen ab, lediglich etwas Blütenblätter-Konfetti. Das nenn ich mal sommerlichen Nähspaß. :-)

Meine Nähtricks:
  • Die Kanten unten und die Ärmel habe ich offenkantig gelassen, ein Saum hätte nicht schön ausgesehen. An der unteren Kante habe ich eine Bogenkante um die Blümchen herum geschnitten. Damit dies akkurat aussieht, habe ich ein Stück von dem Blümchenstoff vorher auf Papier kopiert und mir eine millimetergenaue Schablone angefertigt, mit deren Hilfe ich die Schnittkante auf der linken Stoffseite vorzeichnen und mit einer scharfen Schere sauber ausschneiden konnte.
  • Die Nähte konnte ich nicht so richtig mit dem Bügeleisen plattbügeln, da Kunstleder keine große Hitze verträgt. Ich benutze bei all meinen Nähprojekten immer das alte Eisen von meiner Uroma zum Beschweren, d. h. erst dämpfe ich die Naht kurz (mit zwischengelegtem Geschirrtuch) heiß ab und dann kommt das kalte Eisen zum Abkühlen für 1 Minute drauf.  Man bekommt so die Nähte wunderbar flach und bei diesem Kunstleder habe ich sogar die widerspenstigen Blütenblättchen gezähmt. 
Candyfarben mag ich aktuell sehr und werde demnächst einen besonderen Bouclé in Hellblau vernähen. Dann wird es wieder klassisch!

Viele Grüße, Eure Philo
---

My dear Sewionistas & Fashionistas,

I couldn't start with my D&G inspired lace jacket because I'm still waiting for a second fabric that I need for this.
In the meantime, I enjoyed another sewing work with a faux leather that has laser cut outs in flower shape. It's based on pattern #124 Burdastyle mag 04/2015.  Leather & flowers:  What a charming stylistic inconsistency! The sky blue faux leather has a soft fall with a woven backside. The laser cut outs cause a ventilation without being transparent. I shortened the dress and there is no lining inside, I rather wear a nude-colored chemise underneat. And I left off the side pockets. So this project was finished very quickly and kept my sewing place clean. No fuzzing, only petal confetti - that's happy summer sewing! :-)

My sewing tricks:
  • I made a curved hem with the scissors because the flowers are not parallel. To make this accurate, I got the idea of making a copy of a piece of leather which I used for making a template.
  • To press the seams flat, I use the old iron of my grand granny. I always do so, when I sew something: first I press the seam flat with the hot iron, and for cooling down (and holding it flat) I press the cold granny-iron on it for about 20 seconds. With this method I tamed also these small petals.
Actually I like candy colors very much and will sew a special Bouclé in pale blue soon. This will be another classy garment!

Have a nice day, yours Philo



What I'm wearing...
shift dress: made by House of Philo, leather jacket/Lederjacke: C&A, pumps: ZARA, crossbody bag/Handtasche: Fossil, bib necklace/Statement Kette: Stella&Dot "Riviera", watch: Asos, aviator sunglasses/Sonnenbrille: Ray Ban

Donnerstag, 14. Mai 2015

Gartenfest Schloss Wilhelmsthal

0 Kommentare
Hallo zusammen!

Ich hoffe, Ihr hattet einen schönen Christi Himmelfahrt Tag! Wir haben ihn bei strahlendem Sonnenschein beim Gartenfest im Park von Schloss Wilhelmsthal bei Kassel verbracht. Solche Landpartien werden immer beliebter, nicht nur bei Garteninteressierten, die sich an den Ausstellungsständen tummeln und Pflanzliches, Handwerkliches, Dekoratives und Nützliches für den Garten kaufen möchten, sondern auch bei Erholungssuchenden, die einen schönen Tag bei strahlendem Wetter, Kaffee & Kuchen, einem Cocktail und/oder feinen Snacks in gepflegtem Ambiente verbringen möchten. Auch das Modische kam nicht zu kurz, denn es gab einige Stände mit Hüten, Seidentüchern und Schmuck. Ich konnte den Hüten nicht widerstehen und habe ein paar anprobiert, aber keinen gekauft. Man hat eben doch kaum Gelegenheit, einen solchen zu tragen.

Unter www.gartenfestivals.de findet ihr den Jahresplan für weitere Gartenfeste.

Hier einige Fotos, die ich heute gemacht habe. Wie ihr seht, gab es viel zu Sehen! Viel Spaß!

-----

Hello everybody!

I hope you have had a wonderful Ascension Day! We spend this official Holiday at a garden festival at Castle Wilhelmsthal near Kassel. Such events seem to become more popular not only amoung amateur gardeners who wants to have a stroll along the stands, to buy plants, hand-crafted products, home-decoration, and essentials for home and garden, but also amoung those People who wants to spend a relaxing sunny day with coffee & cake,  a cocktail and/or fine Snacks. I enjoyed some stands with Fashion and accessories, put on different hats but did not buy one. Occasions to wear a hat are rarely...

The schedule for some more garden festivals is available at www.gartenfestivals.de.

Below are some pictures that I took this afternoon! There was a lot to see! Enjoy!

Philo


 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Sonntag, 3. Mai 2015

Blueberry Lace - Blaubeere & Spitze

8 Kommentare
Starfishes or flowers?

Inspiration
Liebe Fashion- and Nähfreunde,

heute berichte ich kurz über mein nächstes Projekt : eine Jacke aus Spitze.
Kürzlich habe ich bei einem Schaufensterbummel ein Plakat von Dolce & Gabbana gesehen, eigentlich wurde Brillenmode gezeigt, ich jedoch "brannte" sofort für diese schwarze Spitzenjacke, die das Model trug. So eine muss ich haben! Schnell wurde dieses Handyfoto gemacht und anschließend Nähpläne geschmiedet. Bei der Suche nach einer solchen Macraméspitze fand ich diese Spachtelspitze in heidelbeerblau. Einfach traumschön! Sie war als Blumenmuster beschrieben, ich jedoch sehe Seesterne darin. Ihr auch? So kam ich von der Farbe Schwarz ganz ab und schwenkte um. Für mich der perfekte Stoff für dieses Jackenprojekt und gut geeignet für den Sommer aufgrund Muster und Farbe. Auf jeden Fall werde ich mit einem Unterstoff arbeiten müssen und ich habe auch nicht vor, die Jacke ganz aus Spitze zu machen, sondern nur vorne. Bald davon mehr!

Wer nochmal ein genaueres Foto von der Jacke sehen möchte, kann dies auf meiner Pinterest-Seite tun: https://www.pinterest.com/pin/363313894916261061/  (aus rechtlichen Gründen möchte ich nur eigene Fotos in meinen Blog stellen).

Gruß Philo

----

This will be my next sewing project: a lace jacket.
During one of my strolls I saw this poster from Dolce & Gabbana in an optometrist's shop window, immediately my heart was beating for the black lace jacket that the model wore. I took this snap shot with my mobile phone and made plans to sew this jacket myself.  Then I was looking for a macramé lace like this, and I found this blueberry colored lace. It was sold as a flower lace but I see only starfishes in it, do you agree? Wonderful! This was the point where I changed my mind and abandoned buying a black fabric. This blue one is perfect for summer because of the starfish pattern and the color from my point of view. In any fact I need to underlay the lace and I decided to work with two fabrics, the lace will appear only in the front. Soon more!

There is a better picture of this D&G jacket on my pinterest board: https://www.pinterest.com/pin/363313894916261061/ (because of copyrights I publish only own pictures in my blog).

Bye Philo

Freitag, 1. Mai 2015

Ahoi Paris !

13 Kommentare







Meine maritimen Accessories: Vintage Brosche und Origami "Papierboot" Kettchen
Some nautical accessories (Vintage brooch and Origami paper boat necklace)
Blue is today's shoe color! Mein Fotograf  - Hubby :-)


Making of

Der Schnitt - The pattern

Liebe Fashion- und Nähfreunde,

mein maritimes Boucléjäckchen ist fertig! Ich trug es schon zweimal an der Arbeit, mit einem blauen Bleistiftrock. Heute mit weißer Jeans, bei einem Besuch am kleinen, aber feinen Yachthafen am Edersee.
Die stoffbezogenen Knöpfchen mit den Mini-Ankern, die ich von H&M Ohrsteckern abgeknipst und aufgeklebt hatte, sind zwar nicht auffällig, aber liebevolle Details in diesem schicken Marinelook, den ich ja als Idee hatte. Blau, weiß und rot sind auch die Farben der französischen Tricolore - Ahoi Paris !

Beim 1. Tragen merkte ich, dass sich die Kurzjacke hinten etwas hochzog, weil die Vorderteile schwerer sind als das Rückenteil. Deshalb habe ich am rückwärtigen Saum (unter die Bewegungsfalte des Futters) eine Kettenborte von Hand angenäht. Die hier verwendete gibt es hier, ich habe sie verkehrt herum angenäht, so dass die Kette versteckt ist und nicht an meiner Kleidung scheuert. Die Jacke fiel gleich besser und das Problem war behoben.

Der verwendete Schnitt #105 aus der Burdastyle 02/2013 kommt auf meine Favouritenliste - mit nur 1,10 m Stoffverbrauch wird er mir spätestens dann wieder in den Sinn kommen, wenn mir ein teurer Designerstoff als Resteschnäppchen in die Hände fällt, da bin ich sicher.

Liebe Grüße und ich hoffe, Ihr hattet einen schönen 1. Mai!

Eure Philo

---------------------------------------------------------------------

Hi my dear fashion- and sewing friends,

my nautical bouclé jacket is finished! I already wore it twice at work matching a blue pencil skirt. Today with white jeans, at the marina of Lake Eder.  

The covered buttons with small anchors (recycled from H&M earrings) are unostentatious but cute details in this fashionable sailor look that I had in my mind from the beginning of this sewing project. Blue, white and red are also the colors of the French Tricolore - Ahoy Paris!

When wearing the jacket for the first time, I felt that the back part rode incessantly because the front part was heavier. That's why I weigh down the hem with a chain border (I sewed it on vice versa, so that the chain is invisible and can't rub anything). The jacket has now a better fall and the problem didn't occur anymore.

This Burdastyle pattern #105 is now on my top list - it needs only 1,10 m fabric and this is the fact why it will be in my mind at the latest when I hopefully find a designer fabric bargain.

Have a nice weekend,
Yours, Philo

What I'm wearing...
Bouclé jacket/Boucléjacke: made by House-of-Philo, Jeans: True Religion, Top: C&A, pumps: Gordana Dimitrijevic (via Yoox), husbands' loafers: Floris van Bommel, circle bag/Handtasche: TL-180 (via Monnier Frères, sold out), Ring: I am, Origami paper boat necklace/Papierbootkettchen: I am, bracelet/Armband: Vanessa Baroni, anchor rings/Ankerringe: I am, Aviator sun glasses/Sonnenbrille: Ray Ban