Freitag, 20. März 2015

Kostüm á la Coco - Lady's Suit in French Style



 




 

 
Liebe Näh- und Fashionfreunde,

heute gibt es Tragefotos, denn meine Jacke aus roséfarbenem Tweed ("The little pink jacket") ist fertig! Und noch ein passendes Kleid dazu. Beides letztes Wochenende genäht.

Ein paar Details zur Jacke habe ich hier schon beschrieben. Sie basiert auf Schnitt #106 aus der Burdastyle 2/2013. Statt Druckknöpfe habe ich richtige Knopflöcher und bezogene Knöpfe angebracht, statt Blende gab es 2 Borten.

Das Kleid war zuerst eine Notlösung. Denn nach dem Nähen der Jacke hatte ich nur noch knapp 60 cm Tweed übrig, für einen Rock leider zu wenig. Bis ich vom Schnittmuster #131 aus der Burdastyle 8/2014 inspiriert wurde, ein Kleid mit tiefer Taillennaht zu nähen und das Oberteil aus einem Kombistoff zu machen. Dafür habe ich stretchigen Piqué in Rosé dazugekauft. Das Kleid war Kurzgröße und musste erst auf Normalgröße geändert werden (nach dieser Burda-Anleitung sehr einfach), dennoch habe ich die Ansatznaht des Rockteils später um 5 cm nach oben setzen müssen, es passte einfach besser. Die Taschen habe ich übrigens weggelassen (nutze ich nicht), mein Stoff reichte genau.

Den Wickelausschnitt hält ein unsichtbarer Druckknopf in Schach. Der Rockteil hat eine gute Sitz- und Gehweite, da leicht ausgestellt - ein super Kleid auch für's Büro. Nicht zum letzten Mal genäht!

Bei der Jacke gefallen mir der halsferne Ausschnitt und die 3/4 Ärmel - man kann schönen Schmuck zeigen.

Mein persönliches Fazit: Zwei neue hochwertige Teile für meinen Kleiderschrank, die zusammen als klassisches Kostüm durchgehen, aber einzeln lässig gestylt werden können. Die Jacke sieht auch zur Jeans süß aus.

Wem diese Farbe gefällt und solch einen Tweedstoff sucht, hier ein paar Stoffempfehlungen meinerseits aus dem Web:
1. http://www.stoffverkauf-weber.de/stoffe/traum-boucle
2. http://perthel-stoffe.de/Baumwolle/aus-dem-Haus-eines-namhaften-deutschen-Modelabels-kommt-dieser-herrliche-Tweed.html
3. http://www.lintondirect.co.uk/shop/a7014-white-and-pale-pink-fabric.html
4. http://www.vansoest-stoffe.de/?/stoffe/modestoffe/gemusterte-stoffe/stoffe-mit-fantasiemuster/stoff-0773-metallic-boucle-bleu-pink-aqua-orange/&detail=1436&menue=7
5. http://www.stoffverkauf-weber.de/stoffe/sommer-boucle-0
6. http://www.lintondirect.co.uk/shop/y4026-cream-gold-dusky-pink-and-multi-coloured-fabric.html

Kreative Grüße sendet Euch

Eure Philo

...................................................................................

Hi my fashion- and sewing friends,

today I show you the whole outfit of my brand new pink tweed jacket with a matching dress. Both finished last weekend.

I already told something about the making of the jacket in this post. The jacket is based on pattern # 106 from Burdastyle 2/2013. Instead of snaps I used covered buttons and sewed buttonholes, and I used 2 borders to embellish the edge.
My problem was that I had only about 60 cm tweed fabric left, and this was not enough for a skirt. Then I was inspired by the drop waist dress #131 from the Burdastyle Magazine 8/2014, this is a pattern where I can use two different fabrics. Great solution! I bought piqué fabric in addition and made the dress with piqué for the wrap top and tweed for the skirt. It was short size and I had to lengthen it to normal (Burdastyle tutorial available here). It is to mention that I left off the pockets (because I don't use them).

The wrap top is closed in the front by an invisible snap. The skirt has a comfy width, lightly flared, and would be a nice garment also at office. Would sew it again!
At the jacket I love especially the wide neckline and the short sleeves - ideal to show some jewelry like necklace and bracelet.

My personal conclusion: These are two new garments in top-quality for my closet, worn together they look like a lady's suit,  but they are pretty good to be worn as separates. The jacket looks nice also with a pair of Jeans.

Best wishes !
Yours, Philo

Stoffe/Fabrics: Alfatex, Schnittmuster/Patterns: Burdastyle, Slingback Pumps: Unisa, Tasche/handbag: Paul Costelloe, Eiffeltower pendant/Eiffelturm Anhänger: Ebay, brooch/Brosche: Ebay, bracelet/Armreif: Promod

Kommentare:

  1. Zauberhaft!!!! Der Frühling kann kommen! LG Adina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Adina, vielen Dank! Freut mich sehr, dass dir meine Nähkreation gefällt. Es ist noch sehr kalt, im Park liefen alle mit Winterjacken rum, aber für die Fotos hab ich das Kostüm gerne angezogen. :-) Gruß Philo

      Löschen
  2. Liebe Philo,
    dieses Outfit ist mal wieder ganz grosses Kino- absolute Oberklasse!!!
    Das Kleid ist eine grossartige "Notlösung" ;-) und harmoniert doch ganz wunderbar zur Jacke! Ich bin von diesem Outfit ganz begeistert!!!
    Ganz liebe Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow Sonoemi, soviel Lob, "großes Kino" mit einem roséfarbenen Sommerkostümchen in Zeiten von Shades of Grey will doch was heißen, was ? (Spaß) Das Kleid kann ich dir empfehlen! Ich liebe es! Gruß Philo

      Löschen
  3. Your suit is beautiful!
    Darlene
    http://whosaprettygirl.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Darlene, your comment makes me happy, thank you. Please have a look in my blog again! I read yours frequently. Bye Philo

      Löschen
  4. Die Kleididee ist super. Das Jäckchen stell ich mir auch schön zu hellen Sommerjeans vor.

    lg

    monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, zur Jeans! Ich werde mal ein Outfit damit zeigen. Uff gerade schneit es bei uns wieder. Ich hoffe, nicht von Dauer. Gruß Philo

      Löschen
  5. Wunderschönes Kostüm!
    Und das Jäckchen kann ich mir auch sehr gut zur Jeans vorstellen.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Susanne, dankesehr! Die Jacke zeige ich nochmal separat zur Jeans. Habe sie auch schon letzte Woche 1x so kombiniert. Gruß Philo

      Löschen
  6. Whouw! :-)
    Liebe Philo, da ist Dir ein ganz besonders schönes Ensemble gelungen und Du siehst "Klasse" aus.
    Die Idee, ein Kleid aus der knappen Stoff-Situation zu kreieren ist genial.
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Birgit, die Lösung finde ich selbst überraschend klasse. Keine Stoffnot mehr dank dieses Schnittes. Gruß Philo

      Löschen
  7. umferfendes duo!!! das kleid statt rock find ich sehr originell und schön und praktisch.
    aber eines möchte ich von dir genauer wissen...
    zu welchen gelegenheiten und wie oft kannst du es tragen?? ich finde solche kombis und kostüme/sets total schön, stelle aber fest, dass sie mit meinem leben kaum zu vereinbaren sind..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Julia, gerne antworte ich darauf. Wir kennen uns ja schon länger und ich weiß, dass du viele ungewöhnliche schöne Dinge nähst, die nicht jeder hat, und auch ein Faible für Mode aus vergangenen Zeiten hast. Bitte erzähle mir nicht, dass diese Dinge alle ungetragen in deinem Schrank hängen. Das wäre schade. Ich lebe jedenfalls das, was ich nähe. Und ich nähe nichts, was nicht zu mir und meinem Leben passt. Meines Erachtens hat dies alles auch mit dem eigenen Selbstbewusstsein zu tun. Gut kleiden möchte sich jede Frau, wozu gibt es Mode. Und die Modeheftchen studieren wir Nähwütigen doch auch ganz gern, um uns Trends abzukupfern. Aber dann frage ich nicht, "wär das jetzt angebracht zu tragen" oder "reden die Leute, wenn ich ein Tweedkostüm anziehe" - ich trage was mir gefällt und bin stolz, eine Eigenkreation und ein Einzelstück zu tragen. Nun konkret zu diesem Kostüm: ich trage es nicht, wenn ich Altpapier wegbringe oder im Supermarkt einkaufe, dazu ist das Material zu teuer gewesen und es muss chemisch gereinigt werden, wohl aber, wenn ich mit meinem Mann essen gehe oder ich mit ihm einen Stadtbummel mache - zu meinem Leben passt so ein Kostüm also wunderbar. Und ich habe ein ganz normales Leben, gehe tagsüber im Krankenhaus meine Brötchen verdienen und würde die Jacke übrigens im Büro tragen, dann mit flacheren Schuhen natürlich und nicht mit so einem kleinen Täschchen, sondern einer Shoppertasche. Ich sehe auch noch ein Modeleben abseits von Jeans und Shirt, kann man sagen :-) und freue mich, wenn meine Mitmenschen auch andere Looks zeigen als das, was in den gängigen Shops hängt. Das macht das Leben doch bunter und gibt Inspirationen. Wenn nicht jetzt, wann dann? Schön, dass dir das Kostümchen gefällt. Mehr Mut zum Tragen wünscht dir Philo

      Löschen
    2. danke für deine ausführliche antwort! seit ich meine vintage genäht habe ist viel wasser geflossen:-)ich habe in der tat einige meine vintage-kleidungsstücke,die ich nciht trage, u.a. auch mein heiss gelibten 50-er kostüm.jedes mal,wenn ein event sich angekündigt hat, fdand ich es overdressed und unpassend. im prinzip, das meist getragene bei diesen gelegenheiten war mein "ungewöhnliches schwarze" und mein schwarzes kostüm mit diorfalte..
      Dirndl passt in mein leben sehr gut. mein schwarnk sieht mittlerweile anders aus.viele praktischere dinge komemn jetzt rein, obwohl ich ab und zu hingerissen werde und etwas trotzdem nähen möchte.-) kelidere trage ich immer weniger,obwohl ich sie sehr liebe.
      lkange zeit dachte ich, es läge daran, dass ich sehr friere und mir immer kalt wäre,wenn ich kleid anziehen würde..aber vor kurzem, als ich intensiv darüber nachgedacht habe, kam mir die erklärung... es sind die schuhe, die über alles entscheiden.
      bei meiner arbeit muss ich sehr häufig 2,5h am stück stehen und laufen. das fällt mir schwer mit den absätzen wegen halux. ich entscheide mich dann automatisch für flachere schuhe und somit auch automatisch gegen kleid/rock/kostüm...
      am slebstbewußstsein hats mir gleibe ich nie gemangelt:-) wie du siehst, scheint sop, dass mein körper es für mich selbst entscheidet,was ich trage:-)

      Löschen
    3. P.S. sorry für viele tippfehler.. hab erst jetzt gesehen:-)

      Löschen
    4. Hallo Julia, verstehe was du meinst mit Hallux. Auf den Fotos hast du meistens Pumps angehabt zu deinen Sanduhr-Kleidern. Es gibt ja noch Ballerinas. Dass Dirndl zu deinem Leben passen, wundert mich, weil du doch in Düsseldorf wohnst. Schade um die schönen Sachen, die du nicht anziehst, aber ich bin da wohl anders, solange ich nicht im Abendkleid herumlaufe, fühle ich mich nie overdressed. Andere reden ja immer was, das ist mir egal. Gruß Philo

      Löschen
  8. Wow, your outfit is amazing, Karl would be jealous !!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, thank you, I admire his work especially how he gives the icons a modern touch - I try to give my self-made things my personal touch. Glad you like it! Philo

      Löschen
  9. Wunderschön! Ladychic steht Dir total!
    Schön auch den Schnitt, dem mir Adina empfohlen hat fertig zu sehen und zwar an Dir, die auch weibliche Rundungen hat :)))
    Muss schon sagen besonders von hinten gefällt es mir sehr gut. Wie die Muster in einander verlaufen. Ganz toll.

    Hast Du ein elastisches Futter für den Rock verwendet?
    Und den Bouclé Stoff bei der Jacke, hast Du den so verarbeitet oder vollständig mit Bügelflies bearbeitet?
    Oder vielleicht gequiltet? Wie hast Du den Ärmelfisch gemacht? Entschuldige die Fragen, ich versuche mich mit jedem weitern Bouclé Projekt mit diesem Stoff anzufreunden. Leider gibt es wie bei Jersey und Baumwolle gefühlte tausend Qualitätsunterschiede und da im Geschäft vor Ort kaum Bouclé zu finden ist, ist der Kauf im Internet immer wieder eine neuen Überraschung.
    Viele Grüße Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Anita, die Jacke wurde nur am oberen Rücken (wo Schulterblätter sitzen) und an den Vorderteilen mit Vlieseline verstärkt. Die Jacke ist nicht gequiltet. Das kann man machen, wenn man die Kanten mit Blende einfasst - fiel aber hier weg, da nur Borte drankam. Ich bin ein großer Freund von Vlieseline Band (dasjenige mit einem Kettfaden in der Mitte), damit habe ich alle Nahtzugaben gegen Fransen gesichert. Dieses Modell eignet sich für Quilten sehr gut, da keine Abnäher, sondern nur reine Schnittteile. Elastisches Futter, nein. Der Rock ist weit genug, ich habe Futtertaft genommen, da er Schweiß aufnehmen kann und man nicht so darin schwitzt. Ärmelfische: habe ich nach dieser Anleitung eingenäht: http://photos1.blogger.com/blogger/5690/457/1600/shpic2.jpg Ich nehme für Jacken immer Ärmelfische statt Schulterpolster. Sie machen die Armkugel einfach schön. (ich kauf die beim Roten Faden) Ciao und Danke, Philo

      Löschen
    2. Vielen Dank liebe Philo! Ja bei Roten Faden habe ich die auch schon mal gesehen. Also Du bist damit zufrieden?
      Ich habe bisher so mit divesen Stoffresten und unterschiedlichen Vlies probiert. Nichts hat mir so richtig gefallen.
      Werde Deine Einkaufsquelle jetzt mal übernehmen, bin es leid mit den ewigen Probieren, kommt ja nichts gescheites bei raus ;)
      Trau mich immer noch nicht an die Röcke dran. Denke es ist besser mit dem Taft, wie Du es gemacht hast. Wenn ich so nachdenke, wäre Stretch wirklich nicht gut. Danke für die Hilfreichen Tipps. Die sind alle Goldwert für mich. Vielleicht werde ich doch noch irgendwann ein echter Fan von Bouclé. LG Anita

      Löschen
    3. Ich kaufe meine oft bei Linton Tweeds, sie sind so schön. Ich liebe diese Stoffe, es sind so viele edle Garne darin, was man erst merkt, wenn man einen Stoff mal für eine Borte auseinandernehmen muss. Ich würde mir gern auch mal einen Stoff selbst weben. Aber davon bin ich weit entfernt - bei meiner knappen Freizeit. Aber das wär doch was. Selbstgewebter Stoff, daraus eine edle Jacke genäht. Na, noch ist das Thema nicht vom Tisch. Gruß Philo

      Löschen
    4. PS:zu den Ärmelfischen: diese selbst zu machen, darauf bin ich noch nicht gekommen. Es ist eine Rosshaareinlage drin. Die macht die Einlage schön formstabil. Die Ärmelfische haben Markierungen und mit der o. g. Anleitung sieht man genau, wo es angenäht werden muss. Probier es aus, ein Paar Ärmelfische kosten nur knapp 2 Euro.

      Löschen
  10. Sehr schön liebe Philo, gefällt mir richtig gut und es steht dir hervorragend. das Styling ist stimmig und mein Favorit ist natürlich die Jeans Kombination ;-O-
    LG Karin

    AntwortenLöschen