Freitag, 27. Februar 2015

Low Carb - ein Brotrezept / a bread recipe

Selbstgebackenes Low Carb-Brot / Self-made Low carb bread

Die Zutaten / the ingredients

Brotgewürz und geröstete Sojabohnenkerne (gibt's im Reformhaus)
Herbal bread spice and roasted soybeans (available at health food stores)

Backpapier für die Kastenform lässt nichts kleben / Baking paper for an easy cleanup

Hallo,
heute gibt es mal ein Brotrezept in meinem Blog.
Direkt nach Weihnachten 2014 hatte ich mit der Ernährungsform "Low Carb" begonnen (Ergebnis: -10kg bis heute), dabei lasse ich die Kohlenhydrate weitgehend weg und ernähre mich eiweißreich. Wenn ich mal Lust auf Brot habe, backe ich mir dieses Eiweißbrot, mittlerweile experimentiere ich auch mit Gewürzen und einigen Zusätzen (diesmal geröstete Sojabohnenkerne, gern auch mal Walnüsse) herum. Ich war überrascht, wie gut es schmeckt - es ist keinerlei Mehl darin! Dafür hat es jede Menge Balaststoffe (Kleie). Die Zutaten bekommt man im Bioladen. Ich beziehe sie direkt von einer Mühle. Der Rest der Familie mag es ebenso - denn es schmeckt zum mageren Hüttenkäse genauso gut wie zur Hessischen "Ahlen Wurscht"! Und dabei ist es einfach und gelingsicher. Eiweißbrot bieten nicht alle Bäcker an, mit diesem Rezept ist man unabhängig.

Rezept für 1 Kastenform:
250 g Haferkleie, 50 Weizenkleie, 500 g Speisequark (ich nehme Cremequark 0,2 % Fett, z. B. von Exquisa oder Schwälbchen), 5 Eier, 5 EL Leinsamen ganz, 1 Päckchen Backpulver, 1 gehäuften TL Salz, Brotgewürz 2 EL. Ich habe eine Handvoll geröstete Sojabohnenkerne zugefügt - je nach Geschmack!

Alle Zutaten 1 Minute mit dem Rührgerät mixen, der Teig ist leicht und man kann die Rührstäbe statt Knethaken verwenden. Den Teig in eine Kastenform geben und 40 - 50 Minuten in den vorgeheizten Backofen bei ca. 200 °C backen. Das Brot ist saftig, sollte deshalb im Kühlschrank gelagert  und binnen 3 Tagen verbraucht werden.

Tipp:
ich habe bei McGeiz (Haushaltsdiscounter) spezielle Backpapierzuschnitte entdeckt, die für Kastenformen gemacht sind. Jetzt klebt kein Teig mehr an der Backform, saubere Sache.

Guten Appetit!

Philo

----

Hello,
today I write about a bread recipe. Immediately after Christmas 2014 I started a Low Carb diet (result: -10kg so far), I reduce carbohydrates in my food and eat more Protein. If I'd like to eat bread, I bake this recipe - it is very tasty and I have fun with trying out different ingredients like walnuts or roasted soy beans. When I baked this bread for the very first time, I was surprised how tasty it is - it is baked without any flour! It has lots of fiber instead (bran). The ingredients are available at health food stores, I got mine directly from a mill. The rest of my Family likes the bread, too - because it is as tasty with Cottage cheese as with Salami. It is easy to make. There are only a few bakeries that sell these kind of bread - with this recipe I'm independent.

Recipe for 1 loaf pan:
250 g oat bran, 50 g wheat bran, 500 g curd (I use 0,2% fat curd, 20 % is also OK), 5 eggs, 5 tablespoonful flaxseed, 1 sachet baking powder, 1 heaped teaspoonful salt, about 2 tablespoonful bread spice (herbs) mixture.
I added a handful roasted soy beans - depending on taste!

Mix all ingredients with the mixer and fill it in a loaf pan. I use pre-cut baking paper for loaf pans - for an easy cleanup. Baking time: 40 - 50 minutes 200°C /390 °F. The bread is luscious, should be kept in the fridge and eaten up within 3 days.

Enjoy your meal!

Philo

Kommentare:

  1. Für selbstgebackenes Brot bin ich immer zu haben. Dein Rezept macht mich neugierig und hört sich gut an! Ich werde es mit Sicherheit ausprobieren.
    Danke und liebe Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine, das wird dir sicher schmecken! Gutes Gelingen wünscht Philo

      Löschen