Sonntag, 22. Februar 2015

Ein Cape auf Reisen... Cape on a journey



 


Hallo zusammen,
Bloggerin Sabine alias "Sonoemi" aus der Schweiz hatte dieses tolle Cape für sich geschneidert (zu lesen in DIESEM Post). Aber dann passierte das, was wohl jede Frau kennt: das neue Stück hing nach einiger Zeit ungetragen in ihrem Kleiderschrank. Da ich das Cape in ihrem Blog stets bewundert hatte, schwatzte ich es ihr ab. Ein paar Mails später ging es per Post auf die Reise - von der Schweiz über Österreich nach Deutschland, in meinen Kleiderschrank. Nun sind wir beide happy: ich bin im Besitz dieses Fashion-Allrounders und Sonoemi freut sich über neue Stoffkäufe, denn natürlich war der Deal nicht einseitig und sie wird damit sicher andere wunderbare Nähwerke hervorbringen.

Sabine's Näharbeit kann man nur lobend beschreiben, eine Profiarbeit. Stoff, Futter und Knöpfe hätte ich übrigens genauso gewählt, auch wenn sie sagt, dass sie gerade nur roten Futterstoff zur Hand hatte - wenn ich die Wahl habe, nehme ich häufig einen auffälligen Futterstoff, auch wenn die Stoffverkäuferin mir ein Ton-in-Ton Futter verkaufen will. Na, und original Versace-Knöpfe mit Löwenköpfen! Die sind an diesem reduzierten Schnitt der Hingucker. Um ihre Stoff- und Kurzwarenkäufe in Como/Italien ist Sabine wohl auch zu beneiden. Ich nutze auch gern Urlaube, um vor Ort mal was anderes für mein Hobby kaufen zu können.

Da es heute etwas wärmer war, habe ich das Cape das 1. Mal ausgeführt, kombiniert mit einer Jeans.

Herzlichen Dank, liebe Sabine, dein Cape ist eins meiner Lieblingsstücke geworden, wird sicher oft getragen werden und die Sache mit den Armschlitzen, die unten geschlossen sind und das Gefühl einer Zwangsjacke vermittelten, macht mir gar nichts mehr aus. Ich habe festgestellt: Cape tragen muss man irgendwie lernen und nach einer Weile ist es wie selbstverständlich, keine Ärmel da dran zu haben. Ich lasse aber meistens die unteren Knöpfe offen, das gibt etwas mehr Bewegungsfreiheit, um die Handtasche zu tragen, und beim Autofahren ist es auch besser. Ich bin sicher, das Cape wird noch oft in meinem Blog zu sehen sein, denn mir fallen noch viele Tragemöglichkeiten ein. Wer Sabine's Näh- und Modeblog besuchen möchte: http://sonoemi.blogspot.de/.

Passt auf Euch auf, Eure Philo

---

Hello everybody,
Blogger Sabine alias "Sonoemi" from Switzerland has made this wonderful cape for herself. (to read in her post HERE). But then happened something that perhaps every woman knows: The new garment remained in her closet without being worn.  As I admired her cape from first sight at her blog, I coaxed Sabine to sell it on me. A few e-mails later it went on the journey from Switzerland across Austria to Germany, right into my closet. Now we are both winners: I'm the new owner of this fashion allrounder and Sonoemi is happy about purchasing new fabrics for other wonderful sewing projects.

Sabine has done a good sewing job and her choice of fabric, lining and buttons is exactly what I would have chosen, even though Sabine said she has had only red lining fabric left for this sewing project. If I have the choice, I mostly prefer contrast lining instead of tone on tone lining.  Well, and the original Versace buttons with lion heads are cool!  They are absolutely eyecatching on this puristic cut. Sabine find those precious notions on her trips to Como, Italy - the same is with me: whenever we spend a holiday somewhere, I'm looking for fabrics and notions, just for getting something else than the usual stuff from my regular retailer.

Because today it was a little bit warmer, I wore the cape today with a pair of Jeans.

Thank you, my dear Sabine, your cape has become one of my favourite pieces, I'll wear this very often and the thing with the arm slits which are closed at the seam, doesn't bother me. I made the experience: how to wear a cape must be learned somehow and then it is almost normal without sleeves. After a while it's a matter of habit and does not feel wrong anymore. I do not close the lower buttons, this gives a little bit more mobility for carrying a handbag, and it is more comfortable in the car, too.

This cape  will be good for many other outfits here in my blog. Many thanks, Sabine, and greetings to Switzerland! If you want to visit her fashion- and sewing blog: http://sonoemi.blogspot.de/.

Take care, Philo


What I'm wearing...
Cape: made by Sonoemi, Jeans: from Italy, Tweed pumps: Replay (via Zalando), Top: Hotrod Hussi (via Topvintage), body blouse: Amazon, bag/Tasche: Chanel, tweed necklace/Halskette: Aliexpress, rings/Ringe: I am, glasses/Sonnenbrille: Ray Ban

Kommentare:

  1. Liebe Philo,
    ich freue mich sehr, dass Du an dem Cape so grossen Gefallen findest. Es passt Dir prima und steht Dir grossartig, besonders in dem Komplett-Look samt der schönen Chanel-Tasche.
    Ganz liebe Grüsse und nochmals vielen Dank für den "Handel", so haben wir beide unsere Freude ;-)
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sonoemi, es gefällt mir wirklich gut. Und ich trage es gerne. Ciao, von Happy Philo :-)

      Löschen
  2. Ein wunderschönes Cape, steht Dir super. LG Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ist auch 'ne super Arbeit von Sonoemi

      Löschen
  3. I love that cape! You look fabulous in the whole outfit.
    Darlene
    http://whosaprettygirl.com

    AntwortenLöschen