Freitag, 27. Februar 2015

Low Carb - ein Brotrezept / a bread recipe

2 Kommentare
Selbstgebackenes Low Carb-Brot / Self-made Low carb bread

Die Zutaten / the ingredients

Brotgewürz und geröstete Sojabohnenkerne (gibt's im Reformhaus)
Herbal bread spice and roasted soybeans (available at health food stores)

Backpapier für die Kastenform lässt nichts kleben / Baking paper for an easy cleanup

Hallo,
heute gibt es mal ein Brotrezept in meinem Blog.
Direkt nach Weihnachten 2014 hatte ich mit der Ernährungsform "Low Carb" begonnen (Ergebnis: -10kg bis heute), dabei lasse ich die Kohlenhydrate weitgehend weg und ernähre mich eiweißreich. Wenn ich mal Lust auf Brot habe, backe ich mir dieses Eiweißbrot, mittlerweile experimentiere ich auch mit Gewürzen und einigen Zusätzen (diesmal geröstete Sojabohnenkerne, gern auch mal Walnüsse) herum. Ich war überrascht, wie gut es schmeckt - es ist keinerlei Mehl darin! Dafür hat es jede Menge Balaststoffe (Kleie). Die Zutaten bekommt man im Bioladen. Ich beziehe sie direkt von einer Mühle. Der Rest der Familie mag es ebenso - denn es schmeckt zum mageren Hüttenkäse genauso gut wie zur Hessischen "Ahlen Wurscht"! Und dabei ist es einfach und gelingsicher. Eiweißbrot bieten nicht alle Bäcker an, mit diesem Rezept ist man unabhängig.

Rezept für 1 Kastenform:
250 g Haferkleie, 50 Weizenkleie, 500 g Speisequark (ich nehme Cremequark 0,2 % Fett, z. B. von Exquisa oder Schwälbchen), 5 Eier, 5 EL Leinsamen ganz, 1 Päckchen Backpulver, 1 gehäuften TL Salz, Brotgewürz 2 EL. Ich habe eine Handvoll geröstete Sojabohnenkerne zugefügt - je nach Geschmack!

Alle Zutaten 1 Minute mit dem Rührgerät mixen, der Teig ist leicht und man kann die Rührstäbe statt Knethaken verwenden. Den Teig in eine Kastenform geben und 40 - 50 Minuten in den vorgeheizten Backofen bei ca. 200 °C backen. Das Brot ist saftig, sollte deshalb im Kühlschrank gelagert  und binnen 3 Tagen verbraucht werden.

Tipp:
ich habe bei McGeiz (Haushaltsdiscounter) spezielle Backpapierzuschnitte entdeckt, die für Kastenformen gemacht sind. Jetzt klebt kein Teig mehr an der Backform, saubere Sache.

Guten Appetit!

Philo

----

Hello,
today I write about a bread recipe. Immediately after Christmas 2014 I started a Low Carb diet (result: -10kg so far), I reduce carbohydrates in my food and eat more Protein. If I'd like to eat bread, I bake this recipe - it is very tasty and I have fun with trying out different ingredients like walnuts or roasted soy beans. When I baked this bread for the very first time, I was surprised how tasty it is - it is baked without any flour! It has lots of fiber instead (bran). The ingredients are available at health food stores, I got mine directly from a mill. The rest of my Family likes the bread, too - because it is as tasty with Cottage cheese as with Salami. It is easy to make. There are only a few bakeries that sell these kind of bread - with this recipe I'm independent.

Recipe for 1 loaf pan:
250 g oat bran, 50 g wheat bran, 500 g curd (I use 0,2% fat curd, 20 % is also OK), 5 eggs, 5 tablespoonful flaxseed, 1 sachet baking powder, 1 heaped teaspoonful salt, about 2 tablespoonful bread spice (herbs) mixture.
I added a handful roasted soy beans - depending on taste!

Mix all ingredients with the mixer and fill it in a loaf pan. I use pre-cut baking paper for loaf pans - for an easy cleanup. Baking time: 40 - 50 minutes 200°C /390 °F. The bread is luscious, should be kept in the fridge and eaten up within 3 days.

Enjoy your meal!

Philo

Montag, 23. Februar 2015

Tweed Newsboy Cap

4 Kommentare
Die fertige Mütze, noch ohne Verzierung / the finished cap, still without embellishment

Meine kleine Vielfalt an Chanel Knöpfen / My precious little choice of Chanel Buttons
 
Innenleben: Lagerfeld-Futter / inside: Karl Lagerfeld lining
Das Karomuster richtig zusammengesetzt, sieht der Deckel richtig hübsch aus / Piecing together the patterned fabric right, it can look really pretty

Das sind alle Schnittteile / These are all pattern pieces
 
Erstes Probetragen: sitzt! / first fitting: Okay!
 
Inspiration

Eine alte Jeansjacke, die ich mit dem restlichen Tweed aufmotzen werde / An old denim jacket that I'd like to pimp up with the Tweed remnants

Das Schnittmuster (meine Mütze ist Variante B) / the pattern (my cap is based on view B)

Hallo zusammen,
ich hoffe, Ihr hattet einen guten Wochenstart. Ich hatte einen Tag frei und habe ihn genutzt, um die Newsboy Cap zu nähen, die ich schon eine Weile im Kopf hatte. Die Figur Andy Sachs trug in dem Film " Der Teufel trägt Prada"  so eine und die gefiel mir schon immer, habe ich doch seit kurzem die Mützenform für mich entdeckt. Den Name "Newsboy cap" haben diese Mützen bekommen, weil sie an die Zeitungsjungen des späten 19. / des frühen 20. Jahrhunderts erinnern, diese trugen solchen Style. Der Schnitt ist McCalls Nr. 4607 (Vintage, über Etsy gekauft).
Die Näharbeit ging ganz einfach und trotz der Kleinteile hat es Spaß gemacht. Der Mützendeckel besteht aus 8 gleichen Teilen und viel falsch machen kann man hier nicht, außer dass man das Karomuster vom Stoff beachten muss. In dem Schirm ist ein Stück kräftiges Leder, ich hatte es im Internet mal als Tipp gelesen, der Mützenschirm ist wirklich schön stabil und das ist für mich die beste Lösung (in die Waschmaschine kommt die Mütze eh nie). Mein Tweed ist von Linton England und passt von der Farbe her hervorragend zu Jeans, und Denim ist diesen Sommer ja wieder in allen Varianten angesagt. Deshalb kam mir auch die Idee, von dem großen Stück Reststoff eine alte Jeansjacke von Mango aufzupimpen. Das Ergebnis zeige ich demnächst hier, natürlich auch Tragefotos mit Mütze. Vorab ein Snapshot davon...
Die Verzierung an der Mütze fehlt noch... habe Fäden aus dem Stoff gezogen und ein Zöpfchen davon geflochten. Das passt gut zum Stoff und man braucht keine Borte kaufen, die eh nicht von der Farbe passen würde. Nun möchte ich noch zwei Knöpfe seitlich an den Schirm anbringen, aber ich habe mich noch nicht entschieden. Ich habe einige Chanelknöpfe, aber der cremefarbene, der gut passen würde, ist nur 1x da. Mal sehen.
Ciao Philo
 
& & & & & & & & & & & & & & & & &
Hello everybody,
I hope you have had a good start into the week. I had vacation and used my free time for sewing a newsboy cap that I wanted since a long time. The character Andy Sachs has worn such a cap in the movie "The devil wears Prada" and as I found out that these caps look good on me, I planned to sew such a tweed cap. Its' name "newsboy cap" is associated with newspaper selling boys - they often wore flat caps in the late 19th and the early 20th centuries. The pattern is McCalls #4607 (Vintage, got it from Etsy). Sewing was quite easy, in spite of the small pieces I had fun to make it. The peak has a piece of strong leather inside and the cap itself is made of 8 pieces. Except keeping an eye on the fabric's checkered pattern when putting the pieces together, nothing was difficult. This tweed is from Linton Great Britain, and its' color fits perfect to jeans. Denim is a big fashion topic this summer and that's why I got the idea to pimp up my old jeans jacket with the tweed remnants. I'll show the result soon in my blog, and also an outfit with the finished cap. Yet, the embellishment is still missed - I braided a border with threads that I pulled out of the fabric, and I'd like to add two designer buttons right and left from the peak. I have several Chanel buttons, but the off white one (which would fit best) is only once in my storage. Well, I'll see.

Have a nice day,
Philo

Sonntag, 22. Februar 2015

Ein Cape auf Reisen... Cape on a journey

6 Kommentare


 


Hallo zusammen,
Bloggerin Sabine alias "Sonoemi" aus der Schweiz hatte dieses tolle Cape für sich geschneidert (zu lesen in DIESEM Post). Aber dann passierte das, was wohl jede Frau kennt: das neue Stück hing nach einiger Zeit ungetragen in ihrem Kleiderschrank. Da ich das Cape in ihrem Blog stets bewundert hatte, schwatzte ich es ihr ab. Ein paar Mails später ging es per Post auf die Reise - von der Schweiz über Österreich nach Deutschland, in meinen Kleiderschrank. Nun sind wir beide happy: ich bin im Besitz dieses Fashion-Allrounders und Sonoemi freut sich über neue Stoffkäufe, denn natürlich war der Deal nicht einseitig und sie wird damit sicher andere wunderbare Nähwerke hervorbringen.

Sabine's Näharbeit kann man nur lobend beschreiben, eine Profiarbeit. Stoff, Futter und Knöpfe hätte ich übrigens genauso gewählt, auch wenn sie sagt, dass sie gerade nur roten Futterstoff zur Hand hatte - wenn ich die Wahl habe, nehme ich häufig einen auffälligen Futterstoff, auch wenn die Stoffverkäuferin mir ein Ton-in-Ton Futter verkaufen will. Na, und original Versace-Knöpfe mit Löwenköpfen! Die sind an diesem reduzierten Schnitt der Hingucker. Um ihre Stoff- und Kurzwarenkäufe in Como/Italien ist Sabine wohl auch zu beneiden. Ich nutze auch gern Urlaube, um vor Ort mal was anderes für mein Hobby kaufen zu können.

Da es heute etwas wärmer war, habe ich das Cape das 1. Mal ausgeführt, kombiniert mit einer Jeans.

Herzlichen Dank, liebe Sabine, dein Cape ist eins meiner Lieblingsstücke geworden, wird sicher oft getragen werden und die Sache mit den Armschlitzen, die unten geschlossen sind und das Gefühl einer Zwangsjacke vermittelten, macht mir gar nichts mehr aus. Ich habe festgestellt: Cape tragen muss man irgendwie lernen und nach einer Weile ist es wie selbstverständlich, keine Ärmel da dran zu haben. Ich lasse aber meistens die unteren Knöpfe offen, das gibt etwas mehr Bewegungsfreiheit, um die Handtasche zu tragen, und beim Autofahren ist es auch besser. Ich bin sicher, das Cape wird noch oft in meinem Blog zu sehen sein, denn mir fallen noch viele Tragemöglichkeiten ein. Wer Sabine's Näh- und Modeblog besuchen möchte: http://sonoemi.blogspot.de/.

Passt auf Euch auf, Eure Philo

---

Hello everybody,
Blogger Sabine alias "Sonoemi" from Switzerland has made this wonderful cape for herself. (to read in her post HERE). But then happened something that perhaps every woman knows: The new garment remained in her closet without being worn.  As I admired her cape from first sight at her blog, I coaxed Sabine to sell it on me. A few e-mails later it went on the journey from Switzerland across Austria to Germany, right into my closet. Now we are both winners: I'm the new owner of this fashion allrounder and Sonoemi is happy about purchasing new fabrics for other wonderful sewing projects.

Sabine has done a good sewing job and her choice of fabric, lining and buttons is exactly what I would have chosen, even though Sabine said she has had only red lining fabric left for this sewing project. If I have the choice, I mostly prefer contrast lining instead of tone on tone lining.  Well, and the original Versace buttons with lion heads are cool!  They are absolutely eyecatching on this puristic cut. Sabine find those precious notions on her trips to Como, Italy - the same is with me: whenever we spend a holiday somewhere, I'm looking for fabrics and notions, just for getting something else than the usual stuff from my regular retailer.

Because today it was a little bit warmer, I wore the cape today with a pair of Jeans.

Thank you, my dear Sabine, your cape has become one of my favourite pieces, I'll wear this very often and the thing with the arm slits which are closed at the seam, doesn't bother me. I made the experience: how to wear a cape must be learned somehow and then it is almost normal without sleeves. After a while it's a matter of habit and does not feel wrong anymore. I do not close the lower buttons, this gives a little bit more mobility for carrying a handbag, and it is more comfortable in the car, too.

This cape  will be good for many other outfits here in my blog. Many thanks, Sabine, and greetings to Switzerland! If you want to visit her fashion- and sewing blog: http://sonoemi.blogspot.de/.

Take care, Philo


What I'm wearing...
Cape: made by Sonoemi, Jeans: from Italy, Tweed pumps: Replay (via Zalando), Top: Hotrod Hussi (via Topvintage), body blouse: Amazon, bag/Tasche: Chanel, tweed necklace/Halskette: Aliexpress, rings/Ringe: I am, glasses/Sonnenbrille: Ray Ban

Samstag, 21. Februar 2015

Hufeisen .... Horseshoes

0 Kommentare
 

 




Hallo zusammen,
mein heutiges Outfit: ein Vintage Midirock aus rehbraunem Wildleder. Er war ungetragen, als ich ihn für 15 Euro über Ebay erstand. Ich muss ihn aber an der Hüfte abschmälern, finde ihn etwas zu weit. Dazu könnte ich mir auch gut ein Karohemd und Stiefel vorstellen - heute hab ich die schickere Variante ausprobiert. Bei so weit ausgestellten Röcken ist es generell wichtig, eine Taille zu zeigen, deshalb habe ich einen breiten Gürtel gewählt. Dieser hier gefällt mir besonders gut wegen dem Schleifendetail. Ich kombiniere den Rock hier zu einer selbstgenähten Chiffonbluse. Der Schnitt ist Nr. 103 aus der Burdastyle 11/2013 (Download hier). Der Raglanschnitt sitzt gut und macht schöne Schultern, deswegen nähe ich ihn sicher nochmal, Stehkragen und Ärmelbündchen habe ich aus antiklederähnlichem Stoff (mit leichtem Kupferschimmer) genäht. Zu diesem Outfit trage ich meine kleine Aigner Horseshoe Bag. Die Pumps von Aigner und die Michael Kors Lederjacke sind TK-Maxx Schnäppchen. Habe immer mal Glück dort und fische Designersachen für wenig Geld heraus.

Ein schönes Wochenende wünscht Euch
Philo

----

Hello everybody,
my outfit today: a Vintage midi skirt - it's fawn suede leather. I have to modify it a little bit because it's to large in the hips. I'd also love an outfit with plaid skirt and boots, today I tried the more elegant style. When wearing such circle skirts, it is important to show waist, that's why I'm wearing a wide belt. This one is so lovely because of its' bow Detail. I'm wearing a self-made chiffon blouse - based on pattern #103 Burdastyle Magazine 11/2013. The raglan cut has a good fit especially at the shoulders, I made the stand-up collar and the cuffs of a fabric that looks like distressed leather (with a light touch of copper). Accessories are my little Aigner horseshoe bag, Aigner pumps and Michael Kors biker jacket were bargains at TK Maxx. Sometimes I have luck in this store and find some designer pieces for cheap.

Have a nice Weekend
Bye Philo

What I'm wearing...
Leather skirt/Lederrock: Vintage (via Ebay), Chiffon blouse/Bluse: made by House of Philo (fabric/Stoff: Alfatex), biker jacket / Bikerjacke: Michael Kors, Pumps: Aigner, horseshoe bag/Hufeisentasche: Aigner (Vintage), Ring: I am, wooden bangles/Holzarmreife: C&A, Ann Christin, belt/Gürtel: Dsquared2, Yoox (Sale), watch/Uhr: Promod (old)

Sonntag, 15. Februar 2015

A warming friend...

2 Kommentare




Hallo zusammen,
hier ist der Schnee komplett geschmolzen, es ist zwar draußen noch recht frostig, aber immer öfter lassen sich frühlingshafte Sonnenstrahlen blicken. Es ist wie Balsam, die Sonne im Gesicht zu spüren, auch wenn es nur für ein paar Minuten ist. Als ob man seine innere Batterie auflädt. Ich kann den Frühling kaum abwarten. Geht euch das auch so?

Gestern habe ich auf einem Acker einen Schwarm Wildgänse beobachten können. Das sind Zugvögel und sie legten eine Snackpause ein, auf ihrem langen Flug aus der Winterpause. Jeden Herbst bestaune ich am Himmel ihre Formationsflüge, wenn sie sich zur Abreise sammeln und freue mich, wenn ich sie im Frühjahr bei der Heimkehr wieder entdecke. Ich hoffe nicht, dass wir in diesem Monat nochmal einen Wintereinbruch erleben, ich befürchte, sie würden kein Futter finden. Bedingt durch den Klimawandel verschieben sich ja leider die Jahreszeiten.

Durch die ersten Sonnenstrahlen bekam ich bei meinem Outfit große Lust auf die Farbe Gelb. Und heute kann ich euch auch meinen neuen "Freund" vorstellen: ein kuscheliger Kakadu, der als Stola daherkommt und sich in charmanter Weise wärmend um meinen Hals legt. Im Kopf des maschinengestrickten Tiers ist eine starke Klammer eingearbeitet, die verschiedene Drapierungen des Schals zulässt, und einen schönen Farbverlauf von Weiß nach Gelb gibt es auch. Das Stück ist mit viel Liebe zum Detail gemacht, das kann man sehen, und weckt wahrscheinlich deshalb eine Art Beschützerinstinkt in mir, haha. Die Stola ist von Nina Führer, erhältlich in ihrem Dawanda-Shop.  Die Farben Gelb und Weiß finde ich sowohl für den Winter als auch für den Frühling schön. Überhaupt freue ich mich auf die Frühjahrsmode, ich möchte endlich wieder fröhliche Farben und Pastelltöne tragen. An die Nähfreunde: habt ihr schon Frühjahrsprojekte in Planung oder gar in Arbeit? Ich hänge etwas hinterher mit meinen Plänen, habe mir aber fest vorgenommen, meine 3 Lieblingsfrühjahrsstoffe rechtzeitig zu verarbeiten, auch wenn mein Kleiderschrank gut gefüllt ist.

Ich wünsche Euch einen guten Wochenstart.

Philo

------

Hello everybody,
in our area the snow is melted away. It's still pretty frosty outside but very often springlike sunbeams show up and it's heart-balm feeling the sun on the face. It's like recharging my batteries even if it is just for a few minutes.  I'm longing for spring! Do you feel the same?

Yesterday I saw on a field a swarm of wild geese making a stop on their journey back from wintering grounds in southern territories. They are migratory birds and made a stop for a snack. Every fall I watch their murmurations in the sky when they get together for their journey southwards, and I'm always happy to see them returning in spring. I don't hope we'll get a second onset of winter, I'm afraid they wouldn't find enough food. Because of global warming the timing of seasons Change - the "Season Creep".

The spring sun inspired me for wearing yellow today. I also introduce my new friend to you: a cuddly cockatoo, coming as a stole and warming my shoulders and neck in a charming manner. The stole is made with a knitting machine, in the birds' head is a strong clasp that allows several kinds of draperies and there is a nice color gradient from white to yellow. One can see that this Piece is made with a passion for details, probably that's why it arouses a kind of protective instinct in me, haha. It's Nina Führer Design, available at her Dawanda-shop. White and yellow colors are perfect for winter and the upcoming spring as well. Anyway, I'm looking forward to wearing spring fashion with bright colors and pastel shades. To my sewing friends: do you plan any spring creations or are you already working on them? In spite of a well-stocked closet, I still have 3 favorite spring fabrics in my storage and hopefully I'll sew something in time.

I wish you a good start into the following week.

Philo

What I'm wearing...
Wool coat/Wollmantel: Promod (old), dress/Kleid: Esprit (old), belt/Gürtel: Pieces (old), pearl earrings/Perlenohrringe: I am,  knit stole/Strickstola: Nina Führer (via Dawanda), thermo tights/Thermostrumpfhose: Nur die, stocking boots/Strumpfstiefel: Anna Field via Zalando, handbag/Tasche: Chanel

Sonntag, 8. Februar 2015

Orange & Burgundy

4 Kommentare
 



Hallo zusammen,
Burgunderrot mag ich sehr gerne und trage diese Farbe auch oft. Orange kann man toll dazu kombinieren, es peppt das dunkle Weinrot auf und gewinnt selbst eine tolle Leuchtkraft dadurch. Inspiriert dazu wurde ich durch die orangefarbenen Innenstreifen meiner Hose. Ich hatte noch einen burgunderroten Loop-Strickschal und kombiniere hierzu einen Chiffonschal mit orangenem Print.

Hoffentlich war euer Sonntag auch so sonnig wie hier! Der Winter war in den letzten Tagen wirklich schön. Trotzdem auch klirrend kalt, wir hatten -5°C und eine warme Strickmütze war angesagt. Meine habe ich mir über Dawanda anfertigen lassen, sie hält warm und hat witzige Katzenöhrchen. Meine Tochter hat sie noch in Petrol, so können wir mal tauschen. :-) Bei Dawanda bestelle ich oft Kurzwaren und Stoffe, finde es aber auch klasse, dass man sich von Künstlern dort etwas Handgearbeitetes anfertigen lassen kann. Ich bin auch kreativ, aber manches überlasse ich Menschen, die das richtig gut können - und ein Einzelstück zu besitzen, finde ich richtig klasse.  Zurzeit wird für mich eine besondere Stola angefertigt (wird in einem meiner nächsten Posts gezeigt - versprochen!).

Nun wünsche ich Euch einen guten Start in die kommende Woche!

Ciao, Philo

--------------------

Hello everybody,
I like burgundy shades very much and wear these color very often. Orange is a good team partner, spices up the dark color and gets some brilliance itself. I got inspired for this outfit by these pants, the inner legs have orange stripes.  I team a printed chiffon scarf  with a knit loop scarf.

I hope your sunday was as sunny as ours! Winter is pretty enjoyable these days. Nevertheless very frosty, we had -5°C and a warming cap was necessary. I got this knitted cap via Dawanda, someone made it for me. It keeps me warm and has funny "cat ears". My daughter has the same in petrol blue, so we can swap. :-) I purchase very often notions and fabrics at Dawanda, but I also enjoy the chance to get something hand-made from artists who sell their products at Dawanda. I am creative myself, but some crafts should be done by those who are experts in it - I think it's really great to own a one of a kind. Actually someone is making a special stola for me (will be shown in one of my next posts - promise!)

Now I wish you a nice start into the following week!

Bye, Philo


What I'm wearing...
Boyfriend coat/Mantel: Eterna (men's wear), pants/Hose: G-Design, turtleneck Pullover: My Own, ankle boots: Scholl, knit Loop scarf/Schlauchschal: Mangoon (via Kaufhof), Chiffon scarf/Chiffonschal: Bijou Brigitte, knit cap/Strickmütze: Filantrop (via Dawanda), Leo watch: o'clock, gloves/Handschuhe: Roeckl

Samstag, 7. Februar 2015

Boyfriend Coat

4 Kommentare



 
Hallo zusammen,

mein heutiges Outfit: Camel & Schwarz mit ein bischen Leo (Schal). Der Cashmermantel ist ein Herrenmodell.  Boyfriendklamotten sind zurzeit Trend, warum nicht einen Mantel aus der Herrenkollektion tragen? Mein Mantel ist von Eterna. Preis ca. 40 Euro im Winter Sale. Es ist eine Herrengröße 46, das entspricht einer Damengröße 40/42.  Ich liebe das edle Material und freue mich auch über das schöne Innenleben (Innenfächer, schönes Futter), das vermisse ich meist bei Damenmänteln. Die Kunstfelltasche habe ich übrigens vor Jahren mal selbst genäht, sie ist eins meiner Lieblingsstücke. Sie ist groß genug für meine täglichen Habseligkeiten und passt mit ihrem Kunstfell und Tweeddetails wunderbar zum Winter.

Schönes Wochenende wünsch ich Euch,
Eure Philo

----

Hello everybody,
my outfit today: Colors camel & black with a bit animal print (scarf). This cashmer coat is men's wear. Why not buying a men's coat for cheap in sale as "boyfriend" fashion is trendy? My coat was about 40 Euro from winter sale. It is European men size 46, that is 40/42 women size. I love the classy material (cashmer) and the lining with some useful details (e. g. inside pockets) that normally women's wear does not have. The faux fur handbag is hand-made by myself, I own this since some years and it is one of my favourite accessories. It's large enough for my daily belongings and fits perfectly to the winter season with its' fur material and tweed details.

Have a nice Weekend!
Bye, Philo


What I'm wearing...
Cashmer coat/Mantel: Eterna, knit dress/Strickkleid: Heine, overknee boots/Stiefel: Anna Field, handbag/Handtasche: hand-made by House of Philo, beret/Baskenmütze: Kangol for Disney via Hutshopping.de, gloves/Handschuhe: H&M (old), Loop scarf/ Schal: H&M

Sonntag, 1. Februar 2015

Winter-Wonderland

4 Kommentare




Aufstieg zur Löwenburg geschafft - Blick auf Schloss Wilhelmshöhe und Kassel
Climbing to Loewenburg - view on Castle Wilhelmshöhe and the City of Kassel

Löwenburg castle


Jetzt weiß ich, was "schneeblind" heißt! :-)
Now I know what "snowblind" means!

Mr. Frosty

Ein wärmendes Feuerchen an der Kaskadenwirtschaft
A warming bonfire at the Cascade restaurant



Hallo zusammen,
heute bei sonnigem Winterwetter war ein Besuch im Bergpark Wilhelmshöhe (seit 2013 UNESCO-Weltkulturerbe) Pflicht. Wir wohnen praktisch nur 10 Minuten davon entfernt und sind sehr oft dort. Uns zog es diesmal zur Löwenburg, die immer eine schöne Kulisse für Fotos bietet. Der Aufstieg vom Fuße des Bergparks ist etwas anstrengend, aber der Ausblick auf die Stadt Kassel und auf Schloss Wilhelmshöhe entschädigt für vieles. Die Pfade waren vereist und mehrere Male bin ich ausgerutscht, aber es ist gutgegangen. Nächstes Mal werde ich Spikes unter die Sohlen schnallen, die hatte ich mir extra für sowas gekauft, aber vergessen. Noch sind die Seen im Bergpark nicht zugefroren, aber wenn die Wetterprognosen stimmen, werden wir da nicht lange drauf warten müssen und dann wird der Bergpark ein Ziel für Schlittschuhläufer sein. Darauf freue ich mich schon, auch wenn ich nicht Schlittschuhlaufen kann, ist das lustige Treiben dort inklusive Glühweinbuden immer sehenswert.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntagabend!
Gruß Philo

-----

Hello everybody,
today we had sunny winter weather and we made a visit at Bergpark Wilhelmshoehe, since 2013 part of the world heritage of mankind. I live with my family only 10 min. away from it, so we are often there. This time we visit Loewenburg Castle, it's ideal for nice pictures and a view on the city of Kassel and castle Wilhelmshoehe. The climbing is a little bit exhausting but the view is worth it! The paths were icy and I slipped many times, next time I'll use spikes for my shoes. Yet the lakes in the park aren't frozen up, but when the forecasts are right, we won't wait long for this and then there will be a lot of winter fun for ice scaters. I'm looking forward to this, I don't do ice scating but love the funny scenery with  lots of Glühwein huts.

I wish you a nice sunday evening!
Bye Philo

What I'm wearing...
Poncho: Promod, quilted jacket/Steppjacke: Airfield, faux leather Pants/Kunstlederhose: Street One, Scarf/Schal: Promod (old), beanie Mütze: from Italy, belt/Gürtel: Dsquared2 via Yoox, Winter Sneakers Kitzbuehel: Gino-B, sunglasses/Brille: Ray Ban, gloves/Handschuhe: Replay.