Sonntag, 3. August 2014

My dotty fashion summer, Volume 1







This summer I have more polka-dotted garments in my closet than ever. Besides some dotted tops and shirts, I have also dotted shoes, accessories and also some metres of dotted Dolce & Gabbana jersey for a sewing project in my storage - and I already purchased a dotted pullover for the upcoming winter. That's why I decided to show you a series of my dotted outfits - here is Volume 1! Today I'm wearing the dotted silk skirt "melody" – it’s from Kate Spade New York, a sale bargain. 

I was thinking about why I love polka dots so much – last year I have had only a few things with this classic pattern! I found out 4 reasons for this: 1.) it is easy to mix and match, 2.) it gives my wardrobe a playful touch, 3.) the dots are flattering every women especially those of my age and 4.) polka dots can get you in good spirits. I could notice that: I am working at a hospital and it happened sometimes that our cancer patients made compliments for my dotted outfits and said to me with a smile “So lovely to see! “ – I always feel flattered when receiving such a feedback and it makes me also moved, because: When one is seriously ill, a single smile can be so important.

I like the wide A-line-style of this skirt with pleats, it swings like a petticoat, that’s why the dots seem to dance. I'm matching a simple cotton blouse from H&M that I knotted at the waistline.
……………………………….

Diesen Sommer habe ich mehr gepunktete Kleidungsstücke in meinem Schrank als je zuvor. Neben ein paar Shirts und Tops habe ich sogar gepunktete Schuhe und einige Accessories sowie einige Meter Pünktchenjersey von Dolce & Gabbana für ein Nähprojekt auf Lager.  Ich hab sogar schon einen neuen gepunkteten Pullover für den nächsten Winter gekauft! Deshalb habe ich beschlossen, dass ich eine kleine Serie an gepunkteten Outfits in meinem Blog zeige, heute seht ihr Teil 1.  Hier trage ich den plissierten Pünktchenrock "Melody" von Kate Spade New York, ein Sale-Schnäppchen. 

Ich habe darüber nachgedacht, warum ich Pünktchenmuster aktuell so liebe, letztes Jahr besaß ich jedenfalls kaum etwas mit diesem Muster. Ich habe 4 Gründe dafür gefunden: 1.) das Muster ist so einfach zu kombinieren, 2.) es gibt meinem Kleidungsstil eine verspielte Note, 3.) Punkte schmeicheln allen Frauen, insbesondere meiner Altersklasse und 4.) machen Punkte einfach gute Laune. Das konnte ich selbst bemerken: Ich arbeite in einer Klinik und einige unserer an Krebs erkrankten Patienten machten mir Komplimente für meine gepunkteten Outfits, sie sagten „Das ist so schön anzuschauen!“ – so etwas freut und berührt mich immer, denn wenn jemand ernsthaft krank ist, ist doch jedes Lächeln Gold wert, oder?

Ich mag die weite A-Linien-Form des Rocks, durch die Plisseefalten fällt er wie ein Petticoat und die Punkte darauf scheinen zu tanzen.  Als Oberteil trage ich ein Baumwollhemd von H&M, welches ich tailliert geknotet habe. 

What I’m wearing…

melody silk skirt: kate spade new york, blouse: h&m, pink blouson: ralph lauren (old), sommerleicht strumpfhose/sheer summer tights: nur die, wrap watch/wickeluhr: promod, bangles: ann christine, ring: vintage, bag: rouven, sunglasses/sonnenbrille: Hilfiger

Kommentare:

  1. Hallo Philo,
    im halte es wie du: Tupfen (Punkte) kann man nie genug haben ;-)
    In Verbindung mit beige wirkt rosa auch gleich erwachsener.
    Liebe Grüße
    Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin ganz deiner Meinung! Liebe Grüße Philo

      Löschen