Sonntag, 31. August 2014

Dirndl Season Volume 1

1 Kommentar








Hallo,
die Dirndl Saison ist schon eröffnet, die Läden sind voll davon und ich möchte euch eins meiner selbstgenähten Dirndl zeigen. Zuerst habe ich eine Modezeichnung gefertigt, damit habe ich beim Hallhuber Dirndl Designwettbewerb letztes Jahr mitgemacht. Auch wenn ich nicht gewonnen hatte: das Dirndl habe ich für mich geschneidert (mit Abwandlungen). Das Einzelstück ist aus Toile de Jouy in Taubenblau - meine Liebe für diese Stoffe kann ich nicht verleugnen, habe ich doch schon Mantel und Hose aus solchen Prints genäht. Dazu gibt es einen Unterrock aus Tüll und eine Spitzenschürze (alles selbstgenäht). Als Dirndlschnitt nehme ich immer Nr. 150 aus der Burdastyle 09/2008, habe ihn aber inzwischen sehr abgewandelt. Mir gefällt der weit schwingende Tellerrock, der an der Taille nicht aufträgt, weil es keine Falten gibt.

Die offenherzige Bluse habe ich selbst entworfen. Ich habe im TV eine ähnliche gesehen und fand sie so neckisch mit dem herzförmigen "Guckloch", dass ich herumprobiert habe, bis ich einen Schnitt hatte, der näh- und tragbar ist. Das Vorderteil ist gedoppelt, am Kragen wird es mit einem Strass-Knopf geschlossen.

Ich besitze insgesamt 4 selbstgenähte Dirndl, sie sind meine heimliche Leidenschaft, obwohl ich als Hessin kaum Gelegenheit habe sie zu tragen, außer zu Events oder zum Oktoberfest. Aber es ist jedes Mal ein tolles Gefühl, ein Einzelstück zu tragen.
In Kürze zeige ich euch ein weiteres.

What I'm wearing...
dirndl & blouse/bluse: design by house of philo, boots/stiefel: Via Mala, Trachtenkorb: Ebay (ähnlicher hier), felted heart/filzherz: Home Depot, bretzel made of fabric/stoffbrezel: FrauNadelspitz via Dawanda, bracelet/Armband: Blachian Antikschmuck

Samstag, 30. August 2014

B a t w i n g s

3 Kommentare





Finished today: a batwing shirt sewn with a Hilco jersey "Les Arbres" (= "the trees"). The fabric has 6 % elasthan which gives a good fall, so it's perfect for such a wide cut. I made the cut myself without any pattern, the cuffs are made of Hilco tubular fabric (double layered). I think such an outfit needs tight pants or pencil skirt. 

---

Heute fertiggenäht: ein Fledermausshirt aus dem Hilco-Jersey „Les Arbres“ (= „die Bäume“). Da der Stoff mit 6 % Elasthan-Anteil einen super Fall hat, eignet er sich hervorragend für so einen weiten Schnitt. Den Schnitt habe ich frei zugeschnitten, Bündchen habe ich aus schwarzer Hilco Schlauchware genäht (gedoppelt). Das Bündchen an der  Hüfte habe ich extralang gemacht. So ein Outfit braucht ein enges Unterteil, Bleistiftrock oder Röhrenhose. Den Stoff gibt es HIER.


What I’m wearing…

Batwing sleeve shirt / Fledermausshirt: design by House of Philo (fabric/stoff: hilco “les Arbres”), über jerseyfashion), pants/hose: hallhuber, ankle boots: michael kors, handbag/handtasche: l.credi

Sonntag, 10. August 2014

My dotty fashion summer, Volume 3

3 Kommentare




Passende selbstgemachte Schleifchen zieren meine Sandaletten / Matching little bows embellish my sandals
Kräuselsaum / Curly hem

Der Kräuselsaum entsteht mit engem Zickzackstich / The curly hem is easy to make with a tight zigzag stitch

Hello,

here another dotted outfit. This sunday I was busy with sewing this dress. I purchased the Dolce & Gabbana Jersey a few weeks ago at Autfizz.  I am not a lover of small flower prints, but this one is different -  the polka dots meet the flowers and build a modern breach of style.

The dress is based on Burda pattern No 7260 V with alterations: a) I reduced the width b) the dress is shorter in the front and longer in the back (mullet dress) c) I made a curly hem. Unfortunately I didn't have any fabric left for a belt.
There is one mentionable detail (maybe you have seen this): I sewed 2 little bows of the fabric remnants and decorated my sandals with them. They can be threaded on the ankle straps and cover the closure.

-----

Hier ein weiteres gepunktetes Outfit. Diesen Sonntag war ich damit beschäftigt, dieses Kleid zunähen. Ich habe den Dolce & Gabbana Jersey vor ein paar Wochen bei Autfizz gekauft.  Ich bin kein Fan von kleinen Blütenprints, aber dieser ist besonders - das Tupfenmuster trifft auf die Blumen und bildet einen modernen Stilbruch.

Das Kleid basiert auf Burda Schnittmuster Nr. 7260 V mit Abwandlungen: a) ich habe die Weite reduziert b) ich habe einen Vokuhila-Schnitt gemacht (vorne kurz, hinten länger) c) den Saum habe ich gekräuselt.  Leider war nicht genug Stoff übrig für einen Gürtel.

Ein kleines Detail gibt es noch zu erwähnen (vielleicht habt ihr es entdeckt): Ich habe 2 kleine Schleifen aus den Stoffresten genäht und meine Sandalen damit verziert. Sie werden einfach auf das Knöchelriemchen des Schuhs gefädelt und verdecken sogar die Schnalle.

What I'm wearing...
dress/kleid: made by house of philo, based on Burda pattern/schnittmuster 7260 V, belt/gürtel: hallhuber, clutch/: kate spade, sandals/sandalettenn: evita shoes, flower ring: I am.

Samstag, 9. August 2014

Happy Saturday

3 Kommentare






Me and my photographer (my husband)
New Necklace, matching to my plissee skirt from last year
Neue Kette, passend zu meinem Plisseerock vom Vorjahr

My Dolce & Gabbana jersey, and new accessories (lilac ring, big pearls earrings)
Mein Dolce & Gabbana jersey, und neue Accessories (fliederfarbener Ring und Perlenohrringe)

Quelle: Burda
Sewing plans with Burda pattern No. 7260 V
Nähpläne mit Burda Schnittmuster Nr. 7260 V
Hello,
it's Saturday, and I'm happy about having some free time.  After my appointment with the hairdresser this morning (got caramel colored strands) I had a stroll with my husband in the town of Kassel. I bought new accessories: big pearls for my ears,  a bib necklace that matches perfectly a tricolor plissee skirt from last year and a lilac cluster ring that matches a Dolce & Gabbana jersey, that I purchased from Autfizz a few weeks ago.

Now I have sewing plans for tomorrow - My craft storage is full of summer fabrics and I was missing my sewing hobby, because I'm always busy with job and family. I'm going to sew a dress with the Dolce & Gabbana fabric. I loved Anita's dress in her fashion blog Ladypetite and purchased the pattern myself. 

----

Heute ist Samstag und ich bin froh, ein wenig Freizeit zu haben. Nach einem Besuch beim Friseur heute Morgen (habe karamellfarbene Strähnen bekommen) haben mein Mann und ich einen Stadtbummel in Kassel gemacht. Ich habe neue Accessories gekauft: Perlenohrringe, eine Statementkette, die prima zu einem dreifarbigen Plisseerock vom Vorjahr passt und einen fliederfarbenen Clusterring, dessen Farbe auch in einem Dolce & Gabbana Jersey ist, den ich vor ein paar Wochen von Stoffe-Autfizz gekauft habe. 

Jetzt habe ich Nähpläne für morgen - mein Stofflager ist voll mit Sommerstoffen und ich habe mein Hobby vermisst, weil ich einfach zuviel um die Ohren hatte mit Job und Familie. Ich werde aus dem Dolce & Gabbana Stoff ein Kleid nähen. Den Schnitt habe ich schon bei der Bloggerfreundin Anita (Ladypetite) bewundert und ihn mir auch gekauft. 

Have a nice Saturday,
Philo


What I'm wearing...
blouse/bluse: zara, jeans: esprit, slingbacks: andrea puccini (via Zumnorde), raffia handbag: gwen jimmy choo, bangle/armspange: I am, sunglasses/sonnenbrille: ray ban. My husband's loafers/Slipper meines Mannes: floris van bommel.

Donnerstag, 7. August 2014

Classy Gray - Edles Grau

8 Kommentare






Hallo,
bevor ich mit meiner Serie an gepunkteten Outfits weitermache, zeige ich heute ein anderes Lieblingsoutfit von mir. Grau ist keine typische Sommerfarbe, aber ich habe herausgefunden, dass es andere Farben phantastisch hervorbringt, ohne so hart wie Schwarz zu wirken. Deshalb kommt der plakative Blütenprint in Orange- und Grüntönen dieser Tunika auch so leuchtend raus.
----
Before I continue with another Polka Dot outfit, I show today one of my favourite outfits. Gray is not a typical summer color, but I found out that other bright colors are standing out in combination with gray, and it's not as hard as black.  That’s why the striking flower print in shades of orange and green emerges on this chiffon tunic.



What I’m wearing…

gray pencil skirt/bleistiftrock: turnover (via Zalando), tunic/tunika: s.oliver selection (old), gray top underneath: h&m basics, pumps: zara (old), envelope clutch: hugo boss, bangle/armspange: fossil JF00397, lips ring: h&m, jade earrings/ohrringe: pebbles schmuckdesign (via dawanda)

Dienstag, 5. August 2014

My dotty fashion summer, Volume 2

0 Kommentare







This is Volume 2 of "my dotty fashion summer" - a series of blog posts about garments and accessories with a Polka Dot pattern that I have in my closet. I already told that I like polka dots so much this summer and I thought "time has come to show some dotted outfits in a series". I think it's very interesting to see how many different effects this simple print can have, according to look and feel of a fabric. In this outfit I especially like the gradient of dots that are broaden towards the hemline. It's a pleated chiffon top that I'm wearing, and matching Polka Dot Ballerinas.

If you are curious to see the first one of my dotted outfits, please view Volume 1.

----

Hier ist Teil 2 von "Mein gepunkteter Modesommer" - einer Serie von Outfits mit meinen gepunkteten Klamotten und Accessories. Ich habe kürzlich schon geschrieben, dass ich diesen Sommer Polka Dots sehr mag und dass ich dies zum Anlass nehme, einige gepunktete Outfits mal in einer Serie zu zeigen. Ich finde die unterschiedlichen Effekte sehr interessant, je nach Aussehen und Beschaffenheit des Stoffes. Bei diesem Outfit mag ich besonders den Verlauf der Punkte, die zum Saum hin größer werden. Es ist ein plissiertes Chiffontop, das ich hier trage, sowie passende Polka Dot Ballerinas.

Wenn ihr neugierig auf mein erstes gepunktetes Outfit seid, schaut euch Teil 1  einmal an.

Eure Philo

What I'm wearing...
plissee top: promod; jacket/jacke: comma, capri pants: esprit, ballerinas: patrizia dini (via heine), woven clutch: kate spade new york, sunglasses/sonnenbrille: chanel 


Bleeding Heart / Tränendes Herz

Sonntag, 3. August 2014

My dotty fashion summer, Volume 1

2 Kommentare






This summer I have more polka-dotted garments in my closet than ever. Besides some dotted tops and shirts, I have also dotted shoes, accessories and also some metres of dotted Dolce & Gabbana jersey for a sewing project in my storage - and I already purchased a dotted pullover for the upcoming winter. That's why I decided to show you a series of my dotted outfits - here is Volume 1! Today I'm wearing the dotted silk skirt "melody" – it’s from Kate Spade New York, a sale bargain. 

I was thinking about why I love polka dots so much – last year I have had only a few things with this classic pattern! I found out 4 reasons for this: 1.) it is easy to mix and match, 2.) it gives my wardrobe a playful touch, 3.) the dots are flattering every women especially those of my age and 4.) polka dots can get you in good spirits. I could notice that: I am working at a hospital and it happened sometimes that our cancer patients made compliments for my dotted outfits and said to me with a smile “So lovely to see! “ – I always feel flattered when receiving such a feedback and it makes me also moved, because: When one is seriously ill, a single smile can be so important.

I like the wide A-line-style of this skirt with pleats, it swings like a petticoat, that’s why the dots seem to dance. I'm matching a simple cotton blouse from H&M that I knotted at the waistline.
……………………………….

Diesen Sommer habe ich mehr gepunktete Kleidungsstücke in meinem Schrank als je zuvor. Neben ein paar Shirts und Tops habe ich sogar gepunktete Schuhe und einige Accessories sowie einige Meter Pünktchenjersey von Dolce & Gabbana für ein Nähprojekt auf Lager.  Ich hab sogar schon einen neuen gepunkteten Pullover für den nächsten Winter gekauft! Deshalb habe ich beschlossen, dass ich eine kleine Serie an gepunkteten Outfits in meinem Blog zeige, heute seht ihr Teil 1.  Hier trage ich den plissierten Pünktchenrock "Melody" von Kate Spade New York, ein Sale-Schnäppchen. 

Ich habe darüber nachgedacht, warum ich Pünktchenmuster aktuell so liebe, letztes Jahr besaß ich jedenfalls kaum etwas mit diesem Muster. Ich habe 4 Gründe dafür gefunden: 1.) das Muster ist so einfach zu kombinieren, 2.) es gibt meinem Kleidungsstil eine verspielte Note, 3.) Punkte schmeicheln allen Frauen, insbesondere meiner Altersklasse und 4.) machen Punkte einfach gute Laune. Das konnte ich selbst bemerken: Ich arbeite in einer Klinik und einige unserer an Krebs erkrankten Patienten machten mir Komplimente für meine gepunkteten Outfits, sie sagten „Das ist so schön anzuschauen!“ – so etwas freut und berührt mich immer, denn wenn jemand ernsthaft krank ist, ist doch jedes Lächeln Gold wert, oder?

Ich mag die weite A-Linien-Form des Rocks, durch die Plisseefalten fällt er wie ein Petticoat und die Punkte darauf scheinen zu tanzen.  Als Oberteil trage ich ein Baumwollhemd von H&M, welches ich tailliert geknotet habe. 

What I’m wearing…

melody silk skirt: kate spade new york, blouse: h&m, pink blouson: ralph lauren (old), sommerleicht strumpfhose/sheer summer tights: nur die, wrap watch/wickeluhr: promod, bangles: ann christine, ring: vintage, bag: rouven, sunglasses/sonnenbrille: Hilfiger