Montag, 28. Juli 2014

My dream tunic / Meine Traumtunika








Self-made lace  / selbstgemachte Spitze
Blooming thistles / blühende Disteln


Busy bumblebees / fleißige  Hummeln

Putto in the park / Engelsputte im Park

Wilhelmsthal Palace /  Schloss Wilhelmsthal Calden/Germany
(was built as a hunting lodge and summer residence between 1747 and 1761 on the order of landgrave Wilhelm VIII of Hessen-Kassel)


Rhinestone Sandals / Strass-Sandaletten

Diese Tunika habe ich schon im Jahr 2012 genäht. Anlass war der damalige Tunika-Design-Wettbewerb des Nähmaschinenherstellers PFAFF, bei dem ich mit diesem Modell mitgemacht habe. Ich konnte es selbst kaum glauben: Ich habe mit ihr den 1. Platz belegt und ein Praktikum beim bekannten Modedesigner Guido Maria Kretschmer gewonnen. Dieses liegt mittlerweile mehr als 1  Jahr zurück und ich erinnere mich immer noch gerne an die aufregende Zeit, die ich während der Fashion Week im Januar 2013 in Berlin verbracht habe. Ich habe im Showroom des Designers gearbeitet und war backstage bei seiner Fashion Show dabei, habe einmal hinter die Kulissen bei diesem Event blicken dürfen. Wer es einmal nachlesen möchte, kann sich mein damaliges Praktikumstagebuch im Internet auf dem Pfaff-Blog ansehen. Rückblickend betrachtet, war die Anerkennung des Designers für meine Nähleistung das bleibendste Erlebnis und bestärkt mich auch heute noch darin, mit der Hobbyschneiderei weiterzumachen und  meine Kreativität stets weiterzuentwickeln. Denn ich weiß jetzt, wie es die großen Designer machen, um besondere Kleidungsstücke und Accessories herzustellen.

Diese Tunika ist zwar ein Wettbewerbsmodell gewesen, jedoch ist sie mein absolutes Lieblingsstück im Kleiderschrank. Ich nehme ab und zu, wenn mich das Thema reizt, an Wettbewerben teil, aber stets sende ich Modelle ein, die ich liebend gern selbst trage. Meine Traumtunika ist aus zarter transparenter Seide (die ich bei Stoffe24 als 3 Restecoupons gekauft hatte) und hat einen mystischen Print in anthrazit, creme und schwarz, dazu kleine smaragdgrüne Akzente, die ich im V-Ausschnitt der Tunika mit Perlen und böhmische Glasblättern wieder aufgegriffen habe. Den V-Ausschnitt aus Spitze habe ich selbst geschaffen:  mit in Schlingen gelegter anthrazitfarbener Wolle, sogenanntem auswaschbaren Soluvlies und meiner Nähmaschine habe ich ein spitzenähnliches Gespinst genäht – das Vlies wird mit warmem Wasser einfach ausgewaschen, die zurückgebliebene Spitze nach dem Trocknen mit dem Bügeleisen vorsichtig in Form geplättet, danach kann sie an den Halsausschnitt genäht werden.

--------------------------------

I sewed this tunic already in 2012, as a competition entry for a tunic design competition offered by PFAFF, manufacturer of sewing machines. I couldn’t believe it myself, but I won the competition with it and got the highest award: a traineeship in the showroom of the famous German fashion designer Guido Maria Kretschmer. A half year later, in January 2013, I had my traineeship and worked i. a. backstage at the Mercedes Benz Fashionweek in the team of Mr. Kretschmer, and today I still remember this exciting time that I spent in Berlin. For me the designer's acknowledgement  of my designer skills was the most lasting praise and still confirms me to go on with my sewing hobby and also to extend my creativity. Because I have seen how famous designers are making exclusive garments and accessories

This tunic was made for a competition indeed, but it’s my absolutely favourite piece in my closet. Sometimes I take part in competitions, when the topic is appealing, but I always make things that I would wear myself with pleasure. My dream tunic is made of lightweight silk with a mystical print in gray, off-white and black with some emerald green details, that I continued in the V-neck by beads and Bohemian glass leaves. With gray knitting yarn, water soluble stabilizer and my sewing machine I made a kind of weave, that looks like lace after washing out the stabilizer. After drying and careful ironing it can be applicated on the neckline.

What I'm wearing...
silk tunic/seidentunika: design by house of philo, pencil skirt / bleistiftrock: mango, peep toe summer pantyhose  / sommerleicht strumpfhose: nur die, sandals/sandalen: buffalo, sequin clutch/paillettenclutch: bijou brigitte, nirvana emerald ring: swarovski, somerset hoop earrings/Creolenohrringe: swarovski, sunglasses/sonnenbrille: chanel

Kommentare:

  1. Oh wow!!!!
    Ich bin gerade über Google auf deine Seite gestolpert.
    Bin fassungslos, dass du den Spitzenabschluss selber gemacht hast.... Das sieht hammermäßig toll aus und steht dir farblich auch super-gut.
    So, und jetzt schau ich nochmal auf dein Tutorial!
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ich bin jetzt blond und ziehe die Tunika immer noch sehr gerne an. Mein persönliches Masterpiece mit schönen Erinnerungen, durch den Preis,d en ich damit gewann. Ciao Philo

      Löschen