Samstag, 29. März 2014

The little black jacket









Hier zeige ich meine neueste Kreation,  meine „kleine Schwarze“, eine Kastenjacke, die ich mir selbstgenäht habe. Der kräftige Tweed ist in einem interessanten Schachbrettmuster gewebt, ich habe ihn als Original Chanelstoff in einem französischen Stoffhaus gekauft. Genäht habe ich diese Jacke nach Schnitt Nr. 123 aus der Burdastyle 6/2013. Raglanschnitte gefallen mir immer, sie sind bequem und sitzen gut im Schulterbereich.  Als Verzierung habe ich mich für ein Pailettenfransenband und eine schwarz-weiße Borte entschieden. Aber vorher andere Borten ausprobiert. Dabei stellte ich fest, der Look einer solchen Jacke steht und fällt mit der Borte. Die meisten Borten fand ich leider zu elegant und mit dieser schwarz-weißen ist die Jacke recht alltagstauglich und damit auch zu einer Jeans tragbar. Glücklicherweise fand ich 2 original Chanelknöpfe, die perfekt zu diesem Stoff passen und die Taschen schmücken. Ansonsten kommt die legere Jacke verschlusslos aus. 

-----------------------

Today I’m presenting my latest creation, a „little black jacket“.  I sewed this myself, the thick tweed is woven with an interesting dull chess pattern. I got this from a French mercer, it’s original Chanel fabric.
The jacket is sewed with pattern No. 123 from Burdastyle 6/2013. I like raglan cuts like this one, they are comfortable and and the sleeves fit well around my shoulders. The embellishment is made with a sequin/fringe border and another border in black-white. But before I tried different borders and found out, that the border is a very important thing to create the look. I wanted a jacket that is suitable for everyday use and with the black-white border the jacket is wearable also with jeans. I was lucky to get 2 original Chanel buttons for the pockets, that match perfectly to this black fabric. The jacket doesn't have any closure.


What I’m wearing…
jacke/jacket: homemade, kleid/dress: hallhuber, pumps: cinti, tasche/handbag: l.credi, brille/glasses: chanel

Kommentare:

  1. die jacke sieht toll aus!
    ich bewundere dein Mut! ich ahbe seit 2 jahren echten chanel boucle liegen in wunderschönem absolut seltenem blau und weil es chanel ist trau ich mich nicht,es zuzuschneiden:-) wahrscheinlich erst,wenn ich meisterin drin werde, lege ich los:-)
    und mit bänderstoffe hab ich auch meine berührungsängste.
    wie arbeitest du damit? erst oberlocken ,dann nähen?
    wo hast du diese wundervolle borten? auch aus frankreich?
    mit raglan... da gibts solche und solche. es kommt darauf immer an wie gut die kurve und eigene schulter udn schulterneigung zueinander passen.ich ahbe mal solche, mal solche.manche gehen ohne shculterpolster für raglanärmel gar nicht..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, man muss einfach machen. Wäre doch schade, wenn vor lauter Ehrfurcht der Stoff jahrelang liegenbleibt. Ich habe auch Respekt davor, was mich aber anspornt, es nicht zu vergeigen. DIe Borte ist ganz normal von Ebay. Man muss lange suchen. Ich habe 3 Borten gehabt. Interessante Borten gibt es häufig in Gothik-Läden! Viele Grüße, Philo

      Löschen
    2. Habe hier eine interessante in blau-weiß gesehen! http://de.dawanda.com/product/29669917-Borte-im-Chanelstil

      Löschen
  2. How beautiful! I love that it is original fabric from Chanel. Great styling with the stripes and accessories!

    blue hue wonderland

    AntwortenLöschen