Sonntag, 9. März 2014

My new college blouson










Momentan gefallen mir Blousons, Collegejacken oder sog. Bomberjacken sehr gut. Sie sind vielseitig, weil sie sowohl sportlich als auch elegant kombiniert werden können, besonders wenn sie aus feinen Stoffen gemacht sind. Ich habe mir diesen Blouson aus einem creme-schwarzen Doublefacejaquard genäht, der eine hellere und eine dunklere Seite mit Spitzenmuster hat. Ich fand es zu schade, nur eine Stoffseite zu verwenden - und habe den Raglanschnitt genutzt, um die Ärmel aus der dunkleren Abseite zu nähen. Die Nähte habe ich zusätzlich mit einer feinen Posamentenpaspel schwarz abgesetzt und die Bündchenware (Hilco) in schwarz gewählt. Als ich den Blouson fertig hatte, fehlte mir aber noch irgend etwas. Wie bei all meinen Kreationen, wollte ich dem Kleidungsstück noch eine persönliche Note geben. Als Hingucker und weil ich es passend zum Thema "College" finde, habe ich schließlich aus einem passenden Kontraststoff ein Wappen genäht, dieses ringsum mit Paspelband eingefasst und mit Delica- und Miyukiperlen handbestickt. Die "P"-Initialenbrosche ist selbst gemacht - ich habe mir von einem Hausnummernhersteller (Ebay) den Buchstaben in Hochglanzacryl fräsen lassen, diesen mit einer Broschennadel beklebt. Kleidung und Accessories zu personifizieren, ist auch gerade Trend.
Verwendet wurde übrigens Schnittmuster 123 aus der Burdastyle 4/2013  (mit Änderungen am Halsausschnitt, den ich zu weit fand). Der Blouson wurde nicht gefüttert, stattdessen sind innen alle Nahtzugaben mit Satinschrägband eingefasst.


Actual I'm in love with blousons, college- or bomberjackets. They are gorgeous fashion allrounders, can be worn sporty as well as elegant, especially when they are made of fine fabrics. My blouson  is hometailored of a doubleface jacquard with a darker back side in an off-white and black lace pattern. I thought it would be a pity to show only one side of the fabric, that's why I made the raglan sleeves with the darker pattern and accentuated the difference with piping and cuffs in black. After finishing I still missed something - that's why I put the finishing touches on the blouson and made an emblem of a striped fabric in same colors. I sewed 2 pieces of the selfmade pattern together and turned it over, made a black edging with the piping border and embroidered the edges with fine Delica and Miyuki beads by hand. The initial brooch "P" is made of black acrylic - a company that makes house number plaques, made this for me (via Ebay). Wearing personalized fashion and accessories, is also one of the latest trends.
The blouson is based on pattern No. 123 from Burdastyle 4/2013 (made some alterations at the neckline). I didn't make any lining - I bound all seam allowances with satin bias binding instead.

Kreative Grüße / creative greetings
Philo

What I'm wearing...
blouson: homemade, pants: H&M, watch: asos, pumps: bally, glasses: ray ban, bag: credi

Kommentare:

  1. Boaaahhhhh, hier stimmt aber alles!!!! Am Blouson gefällt mir besonders das Farbspiel und natürlich die Initialbrosche wie du es nennst.
    Klasse gemacht , steht dir auch sehr gut und was soll ich sagen, die Schuhe!!!!!


    AntwortenLöschen
  2. alles sieht einfach super aus, schuhe, Stoff, Modell und das ganzhe noch an dir!
    ich ahbe selbst für mich einen Blouson entdeckt und schon Stoff gekauft,weiß bloß nicht,wann ich dazu komme. wird jedenfalls seidensatin Oberfläche haben, print.ob etwas trend ist oder nicht, ist mir wurscht, baer ein Blouson,den ich mal vor kurzem zufällig gesehen ahbe, hat mich stark beendruckt, deswegen musste ich auch eins haben:-) die Sache mit trend ist für mich etwas,was wenig in mein lebenskonzept passt aus dem einfachen grund,dass ich die Kleidungsstücke,die ich mag, teilweise jaaaahre trage. es wird dann problematisch,wenn man geleibtes stück in einem mode-trend-print macht,der dann nach 2 jahren total passee sein wird. ich versuche damit sehr vorsichtig zu sein:-)
    dein wappen ist toll, nicht nur von der Umsetzung, sondern generell von gesamten Idee! sowiet wütrde ich niemals denken,dass ich mir etwas fräsen lasse:-)) klasse!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Julia für deinen Kommentar. Ich greife gern Trends auf aber bringe meine Note mit ein. In diesem Fall das Wappen. Und ich schaue, was ich dazu habe. Manchmal ist es verrückt, ich "baue" um Sachen drumherum, habe z. B. tolle Schuhe und will alles passend dazu. So dass es halt einen Look gibt. Ich habe Sachen auch sehr lange, weshalb ich mir viele Gedanken darum mache, bis es wirklich fertig ist und ich zufrieden bin. Schnellschüsse kann man schließlich kaufen :-D Viele Grüße Philo

      Löschen
  3. Wow you made this cool jacket! I like the details, very well thought out. Cute with your shoes are accessories.

    blue hue wonderland

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. How nice, that you like this jacket, Ann. Yes I sew many garments myself, this is my hobby. It is relaxing and I am thrilled about the opportunities that I have with my sewing machine, and so many designer fabrics are available. I like your style, too! Nice blog. Thank you, Philo

      Löschen
  4. What a gorgeous bomber jacket that no one else will have. I think you made a great call to make invert the lace pattern on the sleeves.

    Alice
    www.happinessatmidlife.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hello Alice, many thanks for your comment! Happy that you like the jacket. You are right and it's a good feeling to have garments that I won't see twice :-D Sewing is my hobby but I also like to play with the material. Yours, Philo

      Löschen