Dienstag, 23. Dezember 2014

Pearls & Baubles for Christmas

2 Kommentare

A beautiful handmade pearl collar / handgearbeiteter Perlenkragen
 
Teil meiner Hutschenreuther Weihnachtskugelsammlung / My collectible Porcellain Christmas baubles 
 
USA Christmas Souvenirs
 
Mein Weihnachts Outfit / My Christmas outfit

Unser Kater Enrico (Scottish Foldie)











Hallo zusammen,

wie verbringt Ihr Weihnachten? Wir verbringen Heiligabend  mit der Familie und die restlichen Festtage spannen wir zu Hause etwas aus. Unseren Weihnachtsbaum (eine Nordmanntanne) haben wir, entgegen unserer sonstigen Gewohnheit, schon vor einer Weile geschmückt, denn kurz nach Weihnachten verreisen wir.  Wie habt ihr Baum und Zuhause dekoriert? Ich sammle schon seit Jahren die Hutschenreuther Weihnachtskugeln, jedes Jahr gibt es eine neue in limitierter Auflage. Deshalb ist der Baum mit echtem Porzellan geschmückt, jede Kugel zeigt ein süßes Kindermotiv.  Aber es gibt noch eine andere Seite in mir, denn ich liebe Weihnachtskitsch.  Ich sammle weihnachtliche Mitbringsel von Auslandsreisen, hauptsächlich habe ich Weihnachtsschmuck aus den USA (New York, San Francisco), dort ist ein wahres Paradies für solche Dinge. Auf jeder Reise kaufe ich etwas Neues, je schräger, desto besser :-) Diesmal habe ich die Lichtleiste meiner Küche damit behängt. Zwar bekommt man auch bei uns inzwischen solche Weihnachtsdeko, aber mit jedem Stück verbinde ich schöne Erinnerungen an tolle Urlaube und ich sammle gern die verrückten Sachen weiter.

Wer Weihnachten zuhause verbringt und Lust auf Märchen hat, für den habe ich einen schönen TV-Tipp: Das Erste zeigt wieder die kultigen Weihnachtsmärchen mit bekannten Schauspielern. Achtung, dieses Jahr gibt es 4 neue Märchen, die Premiere im TV haben:

1. Weihnachtstag, 25. Dezember 2014  
14.15 Uhr Siebenschön, 15.15 Uhr Sechse kommen durch die ganze Welt

2. Weihnachtstag, 26. Dezember 2014
14.15 Uhr Die drei Federn, 15.15 Uhr Von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen

Diesmal spielen Esther Schweins, Isolda Dychauk ("Lucretia" aus den Borgias), Anna Thalbach, Heiner Lauterbach, Sky Dumont und Barbara Meier (GNTM-Siegerin  2007) mit. Das ganze Märchenprogramm mit Details zu den Drehorten gibt es  HIER.

Auf den Fotos seht ihr auch mein Weihnachtsoutfit. Schon länger besitze ich den besonders schönen Perlenkragen. Es ist eine Handarbeit von Capsis Design, Lettland, gekauft via Etsy.  Aber ich hatte nie ein richtiges Oberteil, auf dem ich den Kragen tragen konnte, denn das geht nur mit einem engen Rundhalsausschnitt.  Fast wollte ich schon eine passende Bluse selbst nähen, aber jetzt habe ich diese Seidensticker-Tunika entdeckt. Ich wusste gar nicht, dass die neben Hemden auch solch tolle Oberteile herstellen. Hier gefallen mir die Grautöne, die diesen Winter so aktuell sind, und der Farbverlauf, der durch den Landschaftsprint entsteht.

Nun wünsche ich Euch allen ein fröhliches, friedvolles Weihnachtsfest!
Alles Gute,

Eure Philo

......................................................................................................................................

Hello everybody,

how do you spend Christmas? On Christmas Eve we'll be together with the family and the other 2 Christmas days my husband and me will relax at home. Germans don't celebrate the Boxing Day like in so many other countries, the handing out of the Christmas gifts happens on Christsmas Eve.
How did you decorate your home? We already have the decorated Christmas tree ( a Nordmann fir) in our living room, as we are going to have a holiday immediately after Christmas. It's decorated with traditional porcellain baubles, I am collecting them from Hutschenreuther since many years. I love the little children scenes on them, they look so nostalgic.  These collectibles come in limited edition every year and I have about 15 yet.

But there is also another side in me: I love Christmas kitsch. Whenever we are abroad, I buy a souvenir for Christmas - especially I have baubles from the USA (New York, San Francisco). As every year, they hang from the kitchen ceiling. Although this modern Christmas decoration is available in Germany, too, every piece awakes memories of wonderful holidays in me and I'll continue with collecting crazy baubles.

Now to my Christmas outfit: I own this pearl collar since a long time - it's hand-made by the Latvian artist Capsis Design (via Etsy).  Unfortunately I never had a matching blouse, because it looks perfect only with a crew neckline.  I was going to sew a blouse mself, until I found this tunic from Seidensticker in Gray/White, it shows a landscape print that causes a nice color gradient.

Now I wish you and your loved ones a peaceful and happy Christmas!
All the best,

Yours, Philo


What I'm wearing...
Tunic/Tunika: Seidensticker via Zalando, Faux leather pants/Kunstlederhose: Street one "Kim", Paillettenpumps/Sequin Gun metal Pumps: Michael Kors, Watch: Dolce & Gabbana, Cocktail Ring: Swarovski, Pearl collar/Perlenkragen: Capsis Design, via Etsy 

Samstag, 20. Dezember 2014

Fluffy Ice-blue - Flauschiges Eisblau

2 Kommentare







Upcycled men's shirt (Collar)

Hallo,
eine Weile ist es schon her seit meinem letzten Post, weder fand ich Zeit zum Schneidern noch zum Bloggen. Vor Weihnachten ist immer viel zu tun zuhause und im Beruf, und die Tage erscheinen so kurz, weil es so früh dunkel wird. So fand ich auch keine Zeit, um Fotos zu machen. Aber nun bin ich zurück mit einem neuen Outfit.

Den  eisblauen Flauschpullover von Oui habe ich gestern erst im Sale bei Peek & Cloppenburg gekauft, vor ein paar Wochen war er mir noch zu teuer, jetzt bekam ich ihn für weniger als die Hälfte. Leider nicht mehr in meiner Größe, aber ich trage Pullis sowieso gern etwas oversized, so dass es mir nichts ausmacht. Das Eisblau harmoniert sehr gut mit Silberschmuck und der Flor fühlt sich an wie Fell, ein echter Traumpulli. Da er sehr warm ist, trage ich nur einen Einsteckkragen dazu - diesen habe ich selbstgemacht, hierfür habe ich das Hochzeitshemd meines Mannes recycelt. Es passte ihm nicht mehr, ich habe einfach Kragen und ein Stück Knopfleiste ausgeschnitten, so dass man es zu einem V-Ausschnitt tragen kann. "Betrügerchen" wurden solche Bluseneinsätze früher auch genannt.

Ich wünsche allen einen ruhigen 4. Advent und nicht zuviel Stress vor den Festtagen.

In ein paar Tagen zeige ich euch mein Weihnachtsoutfit und dann hoffe ich, auch wieder etwas Selbstgenähtes zu schaffen. Projekte in Planung (und Stoffe in der Truhe) gibt es genug.
Bis dahin liebe Grüße! Philo

.................................................................................................................

I am sorry not being able to write for this blog, but during the Christmas season I'm very busy caused by job and family, and the days seem to be shorter because there is no chance to get pictures by daylight. Now I'm back with a new outfit.
I purchased this fluff ice-blue pullover from Oui at Peek & Cloppenburg. A few weeks ago I thought it's too expensive, but yesterday it was on sale for half of the former price. I got only a large size, but I am happy about it because I like to wear oversized pullovers. I love this ice-blue color, and this knitware feels like fur. The pullover is very warm and I did not want to wear a shirt unterneath, so I recycled  my husband's wedding shirt: I cut only collar and a "bib" of the fly front (trimmed with the sewing machine), so that it can be worn underneath wide necklines.

In a few days I'll show you my Christmas outfit and finally I hope to create something self-made again. I have many projects in planning (and a storage full of fabrics).

Have a nice Christmas time!

Philo


What I'm wearing:
Pullover: Oui, shirt: Seidensticker (old) pencilskirt: Promod, Bikerjacket/Lederjacke: Michael Kors, Ankle Boots: Scholl "Ribame", Stiefelschmuck/Boot straps: Promod (from last year), Gloves/Handschuhe: Replay, Leather shopper/Tasche: L.Credi, "Isadora" Bib necklace/Statementkette: Stella & Dot, Cross ring: Elli via Zalando, twin rings: private

Sonntag, 23. November 2014

Purple Winter Flowers

7 Kommentare









Hallo,
heute war uns nach einem  sonnigen Spaziergang im Park, nachdem tagelang die Sonne auf sich warten ließ. Mein Outfit zeigt heute lilafarbene Blumen, die finde ich sehr plakativ zu weiß und schwarz. Der Rock gehört meiner Tochter, die leiht ihn mir ab und zu.

Today we were in the mood for a sunny walk in the park, we visit Castle Wilhelmsthal. My outfit shows purple flowers, I think they are eye-catching on black and white. The skirt is my daughters, I'm allowed to wear it sometimes.

Have a nice Sunday,
Philo

What I'm wearing...
Skirt/Rock: Saint Tropez; Shirt: Esprit, Faux Fur jacket/Kunstfelljacke: Bandolera Woman (old), Overknees: What for via Zalando, Handbag/Tasche: Zara, Sunglasses/Sonnenbrille: Chanel, woven necklace/gewebte Halskette: Handmade by Netzwerke via Dawanda

Freitag, 21. November 2014

Colorblocking Pleats / Plissee mit Colorblocking

2 Kommentare







Hallo!
Heute habe ich frei und hatte die Gelegenheit für ein paar Fotos bei Tageslicht. Um der herbst-/winterlichen Tristesse entgegenzuwirken (seit Tagen kommt die Sonne hier nicht heraus), war mir ein bisschen nach Farbkontrasten. So wie in diesem Outfit mit rubinroten Akzenten, die besonders gut zu Grau und Schwarz gehen. Dazu muss ich sagen, dass ich Plisseeröcke sehr mag. Diesen Gestreiften von Kriss Sweden aus schwerem Jersey mag ich besonders, denn er hat einen guten Fall, ohne aufzutragen, und durch das Colorblocking wirkt er recht sportlich. 

----

Today I took off work and had the chance for taking daylight pictures. It was a week of sulky depressing weather - and I miss the sun. I thought some colorblocking would be good for my mood, and I chose some Ruby details for my outfit today, it works very good with Gray and Black. I like pleated skirts very much, this one is made of a heavy jersey, it has colorblocking stripes which gives the skirt a sporty touch. The ruby stripe from the skirt inspired me for matching "old" accessories like the ruby belt and my beloved Tambour bag. 


What I'm wearing...
Leatherjacket/Lederjacke: Michael Kors via TK Maxx, Plissee skirt/Plisseerock: Kriss; Pullover: Lady in Paris, Belt/Gürtel: Esprit, Circular Bag/Runde Tasche: Tambour Bag TL-180 via Monnier Frères (sold out), Bleeding Heart Ring/Rubinherzring: Kleiderkreisel,  Ankle Boots: Scholl.

Freitag, 31. Oktober 2014

Autumn is time for hats ... Herbstzeit ist Hutzeit....

2 Kommentare



Diesen Trilby in leichter Degradé Optik habe ich vor ca. 2 Jahren in Strickfilztechnik hergestellt - I knitted and felted this Fedora  with a soft color gradient about 2 years ago ("Feltro" yarn Lana Grossa)




Ich habe mal wieder Lust auf einen Hut! Herbst ist die ideale Zeit dafür, denn wenn es draußen windig wird, ist Frau doch dankbar für diesen "Frisurenbändiger". Und mit einem Animalmuster wie Leopard liegt man immer voll im Trend. Nebenbei bemerkt, die Leohüte, die man kaufen kann, gefallen mir gar nicht. Meistens sind sie sogar aus Plüsch oder das Muster ist mir zuviel. Also heißt es wieder mal "Selbermachen" und die Herausforderung dabei ist, es besser zu  machen. Ich habe in den letzten 3 Jahren schon einige Hüte mit der Strickfilztechnik hergestellt (einer davon ist der Blaue auf dem Foto oben) und alle waren gut gelungen.  Wer diese Technik nicht kennt: mit speziellem Filzgarn wird eine Art überdimensionale Haube gestrickt, diese wird in der Waschmaschine gefilzt, d. h. in einem heißen Waschgang und mit Reibung (z. B. durch Mitwaschen einer Jeanshose) erreicht man einen Schrumpfungsprozess von 30 - 40 % und kann nach dem Waschgang, solange sie noch nass ist, die geschrumpfte Mütze per Hand zu einem schicken Hut formen und dann trocknen lassen. Das Teil ist danach formbeständig und sogar koffertauglich.

Nun bin ich selbst gespannt, ob ich ein Leo-Intarsienmuster mit den Stricknadeln hinbekomme! Auf jeden Fall habe ich eine Freeware im Internet entdeckt, die aus einer Zeichnung oder JPEG-Datei (Foto 2) ein Strickmuster (Foto 3) konvertiert. Toll, was? Die Leoflecken habe ich von einem Cardigan abfotografiert, die Flecken herausisoliert und mit der Fotosoftware zu einem Clipart verarbeitet. Auf den Leohut bin  ich selbst gespannt und werde ihn hoffentlich bald hier zeigen können. Stricken mache ich oft abends "so nebenbei", diese Arbeit ist schnell hergeholt und wieder weggelegt, im Gegensatz zu Näharbeiten, für die ich immer Zeit und Platz benötige. 

----

Actually I'm going for hats. Autumn is the right time for wearing a fashionable hat that tames your hair when it's stormy outside. And an animal design like Leopard is always hip. By the way, I don't like most leopard hats that are available in shops. Mostly they are made of childish fur fabrics or the Leo pattern looks not nice. So it's time again for having a DIY-project "Making a Leo hat" and the challenge is, making it better. I already have made several hats by the knitting and felting technique, the results have been always great. One of these is the blue one on the pictures above. If you don't know this knitting & felting method: an oversized hood (knitted with 100 % wool felting yarn) shrinks during a felting process in the washing machine (this happens by hot water and friction -  e. g. when you put it with a pair of jeans into the machine). The shrinking rate will be about 30 - 40 % and you get a kind of (still unformed) hat in the size you need. Then the piece can be formed by hand to a Fedora, Panama, Stetson or something like that, consistant in form and wrinkle-resistant.

Now I'm curious if I'm  able to knit such an inlaid Leo pattern! In any fact I found a freeware in the web, it converts a  drawing or JPEG-file  (picture 2) into a knitting pattern (picture 3). Cool, isn't it? The Leo pattern is from an old cardigan, I took a picture of this with my camera and converted it to a JPEG-file. I'm looking forward to making this hat und hopefully I'll show this here in my blog soon. Knitting is a hobby that I do in evenings, it can be laid aside quickly - in the opposite to sewing, here I need time and space always. 

Have a nice weekend, 
Philo

Samstag, 25. Oktober 2014

Tassel Mania - Klein, aber fein

3 Kommentare



a) punching 2 holes into the vamp / zwei Löcher ins Schuhblatt stanzen

b) rolling a fringed double-layered piece of leather to a tassel / das doppelt gelegte gefranste Lederstück wird zur Quaste gerollt 

c) A leather stripe with punched holes gives a hint of Oxford style / ein Streifen Leder mit gestanzten Löchern gibt einen Hauch Budapester Look

d) mismatching pairs of tassels  / ungleiche Quastenpärchen


Loafers sind jetzt im Herbst wieder angesagt und kürzlich habe ich bei Jimmy Choo die Foxley Herrenloafers mit großen bunten Quasten gesehen, der Clou war, dass die Schuhe verschiedenfarbige Quastenpärchen hatten. Wieder mal ein tolle Idee zum Selbermachen, kam mir sofort in den Sinn! Denn ich hatte noch fade aussehende Fellslipper, die ein bisschen Dekor gebrauchen konnten, und deshalb waren sie perfekt für mein Quastenprojekt. Dafür braucht man verschiedenfarbige Lederreste und ein paar  Slipper mit einem hohen Schuhblatt, das ist wichtig, weil die Quasten hängend angebracht werden. Hier habe ich 2 Löcher pro Schuh hineingestanzt (Foto a), dort werden die Quasten hängend angebracht. Die Herstellung der Quasten war einfach: ein doppelt gelegtes Lederstück wird in Fransen geschnitten, aufgerollt und mit Klebstoff fixiert (b). Ein schmal geschnittenes Lederband habe ich mit eingewickelt. Ein schmaler Lederstreifen, mit der Zackenschere geschnitten und mit der Lochzange gelocht (c), bringt noch einen Hauch Budapester Stil in die bunten Quasten – ein kesser Hingucker für meine Herbstgarderobe. Tragt eure Lieblingsfarben doch mal an euren Schuhen!
------

Tassel loafers are hip this season, I saw at Jimmy Choo’s collection men’s "Foxley" loafers with big mismatching passement tassels, immediately I thought  "what a cool Do-it-yourself idea!" I had these dull ponyhair slippers that needed a little embellishment, they were perfect for my tassel project. You just need some leather scraps in different colors - and of course a pair of mocassins with a high vamp, the vamp is important because the tassels are hanging. I punched 2 holes into each vamp (picture a), where I can mount the hanging tassels. To make those, was quite easy: I cut fringes into a double layered piece of leather, rolled it and fixed it with glue (b) - a long leather ribbon included. Wrapping a small leather stripe around - cut with the pinking scissors and with punch-decorated open-work (picture c) - brings a hint of Oxford style to these colorful tassels, they give my fall outfits a nice bold kick. Wear your favourite colors on your shoes!


What I’m wearing…

Mocassins: PANTOFOLA D'ORO (via YOOX, embellished with self-made tassels), pants/Hose: mangoon Kaufhof, striped shirt/Streifenshirt: Hallhuber, coat/Mantel: Promod, Loop scarf/Loopschal: Pieces, bag/Tasche: Juicy Couture, rings/Ringe: Swarovski, H&M

Sonntag, 19. Oktober 2014

Mix & Match Outfit

4 Kommentare













Muster zu kombinieren, ist ein Modethema, das Spaß macht.  Wenn man es richtig macht, können Kombinationen von z. B. Blumenprints+Streifen, Blumenprints+Animalprints, Punkte+Streifen, Ikatmuster+Streifen usw. tolle Outfits werden, solange man in derselben Farbwelt (und das ist die Kunst dabei) bleibt. Hier trage ich einen solchen Look: Rautenmuster+Streifen, beides in Bernstein/Schwarz.

Den Rock habe ich mir schon im Jahr 2012 genäht, den Rautenjacquard hatte ich als original  Prada Stoff im IDEE Berlin gekauft. Leider weiß ich das  verwendete Schnittmuster nicht mehr. Es ist auf jeden Fall ein Bleistiftrock-Schnitt mit breitem Formbund von Burdastyle. Ich habe den Bund aus schwarzem Kunstleder  genäht,  in diesem Outfit leider unter dem Shirt versteckt.  Recht oft mache ich Lederdetails an meine selbstgenähten Sachen, sie geben Kleidungsstücken einen modernen Touch. Bisher habe ich diesen Rock immer mit Schwarz kombiniert, aber kürzlich fand ich dieses Streifenshirt in den gleichen Farben bei H&M, das zusammen mit dem Rock ein typisches Mustermix-Outfit ergibt. Der Halsausschnitt ist mit schwarzen Strasssteinen verziert, somit ist die Halskette schon dran. Als i-Tüpfelchen trage ich Fell-Pumps mit Leopardenprint dazu. Und die kleinen Rautenohrringe greifen das Rockmuster wieder auf. 

--------------

Pairing patterns  is a funny topic in the world of fashion. If you do it right, pairs of flowerprints+stripes, flowerprints+animalprints, polka dots+stripes, ikatprints+stripes and so on "work together" and create a new look, as long as you stay with the same colors (and that's the main thing). Today I'm wearing such an mix-and-match outfit with stripes and a diamond (rhombus) pattern in amber and black. 

I sewed this skirt already in 2012, this classy jacquard is from PRADA (bought at KaDeWe Berlin), unfortunately I don’t remember the pattern it is based on, in any fact it’s a pencil skirt pattern from Burdastyle. I sewed the wide waistband of black faux leather (unfortunately hidden underneath the top in this outfit). Generally I like leather details, they give garments a modern touch. So far I wore this skirt only with black tops,  but recently I found this striped shirt at H&M. Perfect for a mix-and-match outfit, I thought. The shirt has an embellished neckline with black rhinestones, so I don’t need a necklace. The icing on the cake are pony hair pumps with a leo print . And the rhombus pattern of the skirt appears also in the rhombus earrings. 


What I’m wearing…

Pencil skirt/Bleistiftrock: home-tailored by House of Philo, striped top/Streifenshirt: H&M, jacket/Jacke: Hugo Boss, tights/Strumpfhose: Nur die, Leo Pumps (old): Coach USA, sunglasses/Sonnebrille: Hilfiger, amber bangle/Bernstein-Armreif: Sylwia Calus, via Dawanda, rhombus earrings/Rautenohrringe: I am, perfume bottle bag : garage sale

Ruffled Bombshell

4 Kommentare









Diese Schößchenjacke ist das Titelmodell der Oktober 2014 Burda (Schnitt Nr. 122a). Meine Variante ist aus Camouflage-Wollstoff mit grauer Abseite, was ich perfekt für diesen Schnitt fand, denn am vorderen Volant zeigen sich beide Seiten. Dafür habe ich mich auf dieses Tarnmuster gern eingelassen, normalerweise mag ich Militärprints nämlich nicht. Der verspielte Schnitt hat das Tarnmuster geradezu „entwaffnet“. Den Volant bzw. das Schößchen habe ich nur einfach gearbeitet statt doppelt, der Stoff hatte zuviel Stand für eine Doppelrüsche.

----

This is the ruffled peplum jacket pattern from Burdastyle issue 10/2014 (#122A), I made it of Loden with a Camouflage print and a gray plain side, which was perfect for this cut, because both sides are visible at the ruffle. Normally I don't like Camouflage prints, but this cheerful cut softened the military-associated pattern. I made only a single-layered ruffle,  double-layered would have been too bulky. 

What I'm wearing...
Peplum jacket/Schößchenjacke: home-tailored by House of Philo (Camouflage Loden: Alfatex), pencil skirt/Bleistiftrock: Promod; Top: H&M Basics, Overknees: What for via Zalando, Bag/Tasche: Zara, Sunglasses/Sonnenbrille: Ray Ban, Rings: right: H&M, left: Bijou Brigitte, Peace necklace/Halskette: Vintage